Stromvergleich: Einfach und sicher wechseln Finden Sie mit unserem Stromvergleich den für Sie günstigsten Stromanbieter.

Ökostrom Vergleich: Grüner Strom liegt voll im Trend

Noch nie war das Interesse an grünem Strom so groß wie jetzt. Durch den Wechsel zu Ökostrom kann jeder dazu beitragen, dass unser Strom "sauberer" wird und die Umweltbelastung sinkt. Obendrein spart man auch noch Stromkosten. Denn ein Vergleich zeigt, dass Ökostrom oftmals günstiger ist als der Grundtarif des lokalen Stromversorgers. Der Wechsel ist denkbar einfach: Mit unserem Ökostrom Vergleich können Sie die Tarife bequem online vergleichen und anschließend direkt zu Ihrem neuen Ökostrom-Anbieter wechseln.

Ökostrom Vergleich: So kommen Sie an grünen Strom

Zunächst einmal: Ökostrom-Kunden beziehen den gleichen Strom wie Kunden mit einem "normalen" Stromtarif, da Strom unabhängig von seiner Herkunft in das gemeinsame Netz eingespeist wird. Ökostrom-Kunden tragen aber dazu bei, dass sich die Zusammensetzung des Stroms langfristig gesehen ändert.

Denn je mehr Verbraucher zu Ökostrom wechseln, umso mehr Strom aus Wind, Wasser, Sonne oder Biomasse fließt in das Netz und umso "grüner" und "sauberer" wird der Strommix. Außerdem investieren Ökostrom-Anbieter in den Bau neuer Anlagen für erneuerbare Energien, so dass der Ökostrom-Anteil im Netz weiter steigt. Doch wie findet man den geeigneten Ökostrom-Tarif? Am besten geht das mit einem Ökostrom Vergleich.

Ökostrom Vergleich lohnt sich gleich doppelt

Ein Ökostrom Vergleich funktioniert im Prinzip wie ein herkömmlicher Strompreisvergleich. Anhand von Postleitzahl und jährlichem Stromverbrauch findet der Tarifrechner die günstigsten Angebote. Ein Wechsel zu Ökostrom macht sich dabei gleich doppelt bezahlt: Denn Sie schützen nicht nur die Umwelt, sondern sparen auch noch Stromkosten. Je nach Anbieter ist ein Sparpotential von bis zu 500 Euro drin.

ÖkostromEnergie mit Zukunft: Strom aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse entlastet die Umwelt und ist gar nicht so teuer - wie der Ökstrom Vergleich zeigt.© VRD / Fotolia.com

Beim Ökostrom Vergleich auf Gütesiegel achten

Bei Ökostrom ist allerdings Vorsicht geboten, da der Begriff nicht geschützt ist. Das heißt, jeder Stromversorger darf Ökostrom-Tarife anbieten, unabhängig davon wie hoch seine Investitionen in regenerative Energien wirklich sind. Damit man sich im Durcheinander der Angebote zurechtfindet, sollte man beim Ökostrom Vergleich auf Gütesiegel und Zertifikate achten. Sie bieten dem Kunden eine Orientierungshilfe und erleichtern die Tarifwahl. Zertifikate garantieren Herkunft und Zusammensetzung von Strom, während Gütesiegel die Qualität des Strommixes bewerten. Die Verleihung eines Gütesiegels ist davon abhängig, in welchem Maß die Ökostromatromanbieter in regenerative Energiequellen investieren.

Ökostrom Vergleich: Auch das Kleingedruckte lesen

Will man als Verbraucher sichergehen, dass man mit seinem Ökostrom-Tarif einen Beitrag zum Umweltschutz leistet, sollte man das Kleingedruckte aufmerksam lesen. In Deutschland gibt es derzeit vier Ökostrom-Anbieter, die ausschließlich Ökostrom anbieten. Das sind Lichtblick, Naturstrom, EWS Schönau und Greenpeace Energy. Diese Anbieter bekommen strengere Ökostrom-Gütesiegel und können sich damit von anderen Stromanbietern abgrenzen. Doch auch manch andere Unternehmen vertreiben 100-prozentigen Ökostrom, wenn auch teilweise zusätzlich zu herkömmlichen Angeboten.

Tipps zum Stromvergleich
Alles über Heizstrom
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top