Zweitausend Stromvertrieb erhält §3-Genehmigung

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die bürokratischen Mühlen mahlen langsam, aber jetzt ist es amtlich: Der Strom-Newcomer Zweitausend Stromvertrieb aus Beverungen hat die Genehmigung zur Aufnahme der Versorgung Anderer mit Elektrizität für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (sogenannte §3-Genehmigung) vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium erhalten. Zuvor war das Unternehmen als Makler tätig.


Mit dem Fehlen dieser Genehmigung hatte der Paderborner Energieversorger PESAG Kündigungen von Stromkunden im eigenen Netzgebiet nicht anerkannt. Die wechselwilligen Kunden bekamen am - durch den Zweitausend Stromvertrieb anvisierten - Liefertermin (1. September) ein Schreiben der PESAG, in dem die Kündigung für ungültig erklärt wurde, weil Zweitausend die erforderliche Genehmigung nicht vorweisen konnte. Die Genehmigung des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums ist aber auf den 28. August 2000 datiert. Bleibt also abzuwarten, wie die PESAG diesem Umstand Rechnung tragen wird.

Top