Wettbewerb

ZDF.umwelt und Klimaschutzkampagne suchen Energiesparmeister 2006

Zum zweiten Mal suchen ZDF.umwelt und die vom Bundesumweltministerium geförderte Klimaschutzkampagne zehn Energiesparmeister, die nachweislich Energie und Kohlendioxid in den Bereichen Gebäude, Strom, Verkehr und Alltag einsparen. Die Gewinner erwarten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Wer seine Heizung optimiert, seine alte Waschmaschine durch eine neue ersetzt oder Biodiesel tankt, kann punkten. Noch bis zum 28. Februar 2006 haben angehende Energiesparmeister die Möglichkeit, sich im Internet zu bewerben und sich dann den kritischen Augen der Experten-Jury zu stellen.

In diesem Jahr geht es auch über die eigenen vier Wände hinaus: "Beim vergangenen Wettbewerb nahmen viele Personen teil, die sehr engagiert andere zum Energiesparen motiviert haben. Eine Dresdnerin initiierte beispielsweise die Montage einer Solaranlage auf dem Dach der benachbarten Schule. Wir haben deshalb den diesjährigen Wettbewerb um die Kategorie 'Alltag' ergänzt", erklärt Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer der co2online gemeinnützige GmbH und Projektträger der Klimaschutzkampagne.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie die Anmeldungsformulare können im Internet abgerufen werden. Hier erhalten die Teilnehmer zusätzlich Tipps, wie sie ihre Wettbewerbs-Chancen verbessern können: Sechs Online-Ratgeber der Klimaschutzkampagne zeigen, wie Energie effizienter genutzt und das Klima geschützt werden kann. Die Gewinner des vergangenen Jahres und Modernisierungsobjekte liefern praxisnahe Beispiele sowie vielfältige Energiespar-Anregungen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Kohlebergbau

    Kohlekraftwerke erhalten doch eine Abwrackprämie

    Obwohl Wirtschaftsminister Gabriel einst sogar die Strafabgabe für alte Kohlekraftwerke in Erwägung gezogen hatte, ist er von diesem Kurs wieder komplett abgekommen. Die Betreiber der Kohlemeiler werden sieben Jahre lang von den Stromkunden mit Milliarden Euro beim Kohleausstieg unterstützt.

  • Frühling

    Klima und Geldbeutel an Weihnachten schonen

    An Weihnachten werden für gewöhnlich viele Klimasünden begangen. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Wenn man allerdings den ein oder anderen Tipp beherzigt, können überflüssige Kosten vermieden und die Umwelt geschont werden.

  • Stromtarife

    Energy-Trophy-Wettbewerb: Energiesparen im Büro ist einfach und effektiv

    Durch das konsequente Ausschalten der Computer, Drucker und Faxgeräte am Ende des Arbeitstages können Unternehmen richtig Geld sparen. Was schon lange theoretisch fest stand, wird nun durch den EU-weiten Wettbewerb "Energy Trophy" in der Praxis gezeigt.

  • Energieversorung

    650 Euro mehr pro Haushalt: vzbv fordert Effizienz-Offensive

    Die jährlichen Energiekosten steigen nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) 2005 für die deutschen Haushalte um durchschnittlich 650 Euro. Daher hat der Verband eine Effizienz-Offensive gefordert und präsentiert einen Zehn-Punkte-Katalog zum sparsamen und effizienten Energieeinsatz.

  • Hochspannungsleitung

    Architektur-Wettbewerb: "Schöne" Solaranlagen gesucht

    Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten und der Bundesarchitektenkammer hat Umweltminister Trittin den bundesweiten Architekturwettbwerb "Photovoltaik im Gebäudeentwurf" gestartet. Gesucht werden Entwürfe zur kreativen Gestaltung von Solaranlagen, die anschließend eventuell umgesetzt werden.

Top