Preise in Höhe von 25 000 Euro

ZDF.umwelt und Klimaschutzkampagne prämieren Energiesparmeister 2005

Über den Titel "Energiesparmeister 2005" und einen Scheck über jeweils 2500 Euro dürfen sich zehn Familien aus Deutschland freuen. Das Umweltministerium überreichte im Rahmen des Symposiums "Wirtschaftsmotor Klimaschutz" den von ZDF.umwelt und der Klimaschutzkampagne initiierten Preis für Energieeinsparung.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Mainz (red) - Ausgezeichnet wurden energiesparende Leistungen in den Bereichen Heizung, Strom und Verkehr. "Alle Gewinner zeigen, dass sie nicht nur über Klimaschutz reden, sondern aktiv mit ihrem Verhalten den Kohlendioxid-Ausstoß verringern. Tolle Maßnahmen, mit denen wir zum Nachahmen motivieren wollen", resümierte Dr. Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer co2online, Projektträger der Klimaschutzkampagne.

Unter "Täglich wird viel Geld verheizt, und die Energiekosten steigen. Machen auch Sie Schluss damit und werden Sie Energiesparmeister" riefen ZDF.umwelt und co2online im vergangenen Oktober zum bundesweiten Wettbewerb "Energiesparmeister" auf. Insgesamt haben sich 433 Teilnehmer beworben, in die Bewertung flossen Kohlendioxideinsparmaßnahmen wie Entsorgung eines alten Kühlschranks ebenso ein wie die Dämmung des Daches, die Installation einer Solaranlage oder die Benutzung des Fahrrads anstelle des Autos.

Die Gewinner aus Fürstenwalde, Lübeck, Wetzlar, Erndtebrück, Wölfersheim, Hagen, Minden, Feucht und Dresden erhielten jeweils 2500 Euro.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Kühlschrank

    Abwrackprämie für den alten Kühlschrank

    Hartz-IV-Empfänger spüren die hohen Strompreise besonders stark. Jenseits komplizierter Reformversuche bei der Ökostrom-Förderung soll ihnen nun mit einer Kühlschrank-"Abwrackprämie" geholfen werden. Dazu wird zunächst ein Stromspar-Check gemacht und wenn ein neuer Kühlschrank eine bestimmte Ersparnis verspricht, wird der Austausch mit 150 Euro gefördert.

  • Preissteigerung

    Energie-Agentur will Heizkosten eindämmen

    Eine Heizkostenbremse muss laut dena her. Die Energie-Agentur fordert aktuell die Koalition dazu auf, sich stärker für die Maßnahmen zur Sanierung bestehender Gebäude einzusetzen, um diese energieeffizienter zu gestalten. Es würde immer nur über den Strompreis geredet, dabei sei eine Eindämmung der Heizkosten genauso wichtig.

  • Stromnetz Ausbau

    Vesper weiht 13. Solarsiedlung in NRW ein

    Im westlichen Münsterland wurde in dieser Woche die 13. von 38 geplanten Solarsiedlungen in Nordrhein-Westfalen eingeweiht. An der Sonnenallee im Norden von Rhede sind 30 Häuser im typischen Münsterländer Baustil entstanden, die mit einer besonders guten Wärmedämmung und Solaranlagen ausgestattet sind.

  • Hochspannungsleitung

    Wärme aus erneuerbaren Energien im Kommen

    Der Bund fördert den stärkeren Einsatz erneuerbarer Energien nach Maßgabe der Richtlinien durch Zuschüsse. Im Jahr 2004 wurden mit knapp 740 000 Quadratmetern Solarkollektorfläche ein Drittel mehr installierte Solaranlagen unterstützt als noch 2003. Dabei sei die Nachfrage bei Biomasseheizungen gestiegen.

  • Stromtarife

    "ZDF.umwelt" sucht Energiesparmeister der Nation

    Das ZDF-Umweltmagazin berichtet ab dem 31. Oktober ein halbes Jahr lang über zwei Familien, die ihr altes Haus unter Energiesparaspekten sanieren und zu einem Niedrigenergiehaus machen. Gleichzeitig ruft das Magazin zum Wettbewerb "Energiesparmeister der Nation" auf, bei dem 2.500 Euro zu gewinnen sind.

Top