Yello Strom hat jetzt 600.000 Kunden - 50 Prozent Zuwachs im letzten Quartal

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Yello Strom GmbH hat zum Ende des vergangenen Jahres die Zahl ihrer Kunden auf über 600.000 steigern können. Damit gewann Yello im letzten Quartal 2000 im Rahmen der "Last Minute"-Aktion über 200.000 Neukunden. Das entspricht einer Steigerung der Kundenbasis um 50 Prozent in nur drei Monaten. Damit baut Yello Strom seine Marktführerschaft unter den Newcomern am deutschen Strommarkt zweifelsohne deutlich aus.



Zu der enormen Steigerung der Kundenzahl trug vor allem die breit angelegte Werbe- und Marketing-Offensive im Winter bei. Yello-Geschäftsführer Michael Zerr: "Dieser Kundenzulauf zeigt uns, dass der Knoten in Sachen Wechselbereitschaft inzwischen geplatzt ist. 200.000 Neukunden in nur drei Monaten allein bei Yello - das beweist, wie sehr sich in Deutschland inzwischen herum gesprochen hat, dass der Wechsel beim Strom klappt. Das Eis ist gebrochen - trotz aller Unkenrufe derer, die den Wettbewerb am liebsten wieder stoppen und den Verbraucher wieder entmündigen würden. 600.000 Yello-Kunden - und im Übrigen immer mehr Kunden auch bei anderen neuen Stromanbietern - demonstrieren geradezu durch ihren Wechsel: Die Deutschen wollen den Wettbewerb beim Strom! Zumal auch eine GfK-Studie belegt, dass mittlerweile 20 Prozent der Bevölkerung zum Wechsel des Stromanbieters neigen".



Die Kampagne der "Last Minute"-Aktion, in der neben dem Yello-"Botschafter" Ingolf Lück auch Franz Beckenbauer für Yello Strom wirbt, habe den Boden für diesen enormen Kundenzulauf bereitet. Zugleich hätten zahlreiche Marketing-Maßnahmen und ein dezentraler bundesweiter Vertrieb zu dem außerordentlichen Kundenzuwachs beigetragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top