Wirtschaftsverband Windkraftwerke informierte sich über Plambeck-Service

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Mitglieder des bundesweit organisierten Wirtschaftsverband Windkraftwerke (WVW) ließen sich kürzlich in Cuxhaven über den neuen Service-Bereich der Plambeck Neue Energien AG informieren.


Der WVW ist der bundesweite Zusammenschluss von etwa 80 Betreibern größerer Windparks. 20 Mitglieder waren der Einladung nach Cuxhaven gefolgt, wo sie vom Vorstandsvorsitzenden der Plambeck Neue Energien AG, Dr. Wolfgang von Geldern, in seiner Funktion als Vorsitzender des WVW begrüßt wurden. Das von ihm dabei formulierte Ziel, möglichst viele Informationen auszutauschen, wurde während des Treffens durchaus in zahlreichen Gesprächen erreicht. Nach einer Filmpräsentation der Plambeck Neue Energien AG stellte Sven Sander, den von ihm geleiteten Bereich Service vor. Mehr Service führe zu höherem Ertrag und reduziere Kosten, etwa dann wenn Fehler erkannt und behoben werden können, bevor sie zu größeren Schäden führen. Außerdem ermöglichen es die Service-Angebote unter anderem, Reparaturen in windschwächere Zeiten zu legen. Zusätzliche Leistungen und Kontrollen würden in einem Wartung-Plus-Paket angeboten.


Große Bedeutung käme aber auch dem umfassenden Sicherheitspaket zu, das vom Plambeck-Service entwickelt worden ist. Als weitere Dienstleistung werde ein permanentes technisches Controlling angeboten, welches sicherstellt, dass alle wichtigen Betriebsdaten ausgewertet und statistisch festgehalten werden, so dass die Windkraftanlagen ohne größere Überraschungen möglichst optimal laufen.

Top