Beteiligung am Gemeinschaftsstand

Wirtschaftsminister will Messeauftritt der EE-Branche im Ausland forcieren

Um den Unternehmen der Erneuerbaren-Energie-Branche eine Präsentation ihrer Angebote und Produkte im Ausland kostengünstig zu ermöglichen, hat das Wirtschaftsministerium ein neues Programm gestartet. Zu den Zielländern gehören Australien, China, Brasilien, Japan, Spanien und Italien.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Das Wirtschaftsministerium will Absatz und Export von Produkten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien weiter steigern und deshalb die Beteiligung der Unternehmen an Messen und Ausstellungen im Ausland forcieren. Sie können sich am Gemeinschaftsstand des Wirtschaftsministeriums auf Auslandsmessen kostengünstig beteiligen.

Als sinnvolle Zielländer wurden die USA, Australien, China, Brasilien, Japan, Spanien, Italien und Ungarn ausgemacht, weil dort ein hohes Potential der natürlichen Ressourcen brachliege. Gleichzeitig würden relativ niedrige Investitions- und Betriebskosten einen wirtschaftlichen Betrieb dezentraler Energieversorgungseinrichtungen erlauben.

Zudem finde in vielen dieser Länder eine Erneuerung der technischen Infrastruktur statt, die den Zwischenschritt einer Modernisierung mit konventionellen Energieträgern auslasse und sofort fortschrittliche und modernste Technologien der erneuerbaren Energien nutzen will. Als interessante Märkte innerhalb Europas zählen auch mehrere Länder der EU. Es sind dies vornehmlich die Sonnenscheinländer und Länder mit hohem technologischen Stand im Bereich regenerativer Energien.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Auspuff

    Verbot für Diesel und Benziner: Welche Pläne gibt es?

    Das Ende für Diesel und Benziner: Erst jüngst wurde in Deutschland die Debatte neu entfacht, ob beide Fahrzeug-Typen bald nicht mehr zugelassen werden sollen. Wie sehen die Bestrebungen in anderen Ländern aus?

  • Straßenverkehr

    LNG könnte Luftverschmutzung von LKW deutlich begrenzen

    Mit LNG könnte die Klimaschädigung durch LKW und Busse deutlich verbessert werden. In China und den USA hat sich das flüssige Erdgas bei den Trucks bereits etabliert. Dagegen hinkt Deutschland hinterher.

  • Stromnetz Ausbau

    REpower baut ersten Windpark in Australien

    REpower Australia liefert sechs Anlagen vom Typ MM82 mit einem Rotordurchmesser von 82 Metern und einer Nabenhöhe von 80 Metern nach South Gippsland, 100 Kilometer südöstlich von Melbourne. Bereits ab Mitte 2005 werden die Anlagen in das Stromnetz einspeisen.

  • Hochspannungsleitung

    EU-Erzeugerpreise: Zum Vormonat unverändert, zum Vorjahr gestiegen

    Die industriellen Erzeugerpreise blieben im Juni sowohl in der Eurozone als auch im Wirtschaftsraum EU 25 im Vergleich zum Mai 2004 unverändert. Im Vergleich zu Juni 2003 erhöhten sich die Erzeugerpreise im Juni 2004 in der gesamten Industrie ohne den Energiesektor in der Eurozone um 1,9 Prozent und in der EU 25 um 2,0 Prozent.

  • telefonieren

    Wieder Preiserhöhungen bei Preselection-Anbietern

    Es geht weiter rauf mit den Preisen bei den so günstig gestarteten jüngsten Preselection-Anbietern. EasyPreselect erhöht zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage, und auch PreselectNet will jetzt mehr Geld.

Top