Umsätze

Wirtschaftskrise drückt auf EnBW-Gewinn

Energie Baden-Württemberg hat im Jahr 2009 weniger verdient als ein Jahr zuvor. Das Unternehmen führte die gesunkenen Umsätze auf die Wirtschaftskrise zurück, weshalb weniger Strom und Gas verkauft worden sei. Bei Strom betrug der Rückgang über acht Prozent.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (ddp/red) - Das drittgrößte deutsche Energieunternehmen Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat im vergangenen Jahr weniger verdient. Der Konzernüberschuss sank von 879,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 768,2 Millionen Euro, wie EnBW am Dienstag in Karlsruhe mitteilte.

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise führten 2009 zu sinkenden Absätzen. Die Kunden von EnBW nahmen 8,3 Prozent weniger Strom und 5,7 Prozent weniger Gas ab, wie EnBW mitteilte. Entsprechend verringerte sich der Umsatz von 16,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf 15,6 Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
  • EnBW

    EnBW erhöht Preise für Leitungsnutzung

    Deutschlands drittgrößter Energieversorger EnBW erhöht die Preise für die Benutzung seiner Stromleitungen. Die sogenannten Netznutzungsentgelte steigen vom Januar kommenden Jahres an für Haushaltskunden um rund 15 Prozent - von derzeit 5,58 auf 6,41 Cent je Kilowattstunde.

  • EnBW

    Neuer Chef will EnBW auf grün trimmen

    Es soll keinen Blick in den Rückspiegel mehr geben: Auf die rund 20.000 Mitarbeiter der EnBW, die nach dem Atomausstieg einen hohen Verlust eingefahren hatte, kommen unter der Führung des neuen Vorstandsvorsitzenden Frank Mastiaux einige Veränderungen zu. So soll nicht zuletzt der Ökostrom-Ausbau vorangetrieben werden.

  • Hochspannungsmasten

    KIC InnoEnergy: Innovationszentrum für Energiewirtschaft

    Ein Konsortium aus Energieforschern und Industriekonzernen unter Federführung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat den Zuschlag für den Aufbau eines europäischen Innovationszentrums für die Energiewirtschaft erhalten.

  • Strompreise

    Auch EnBW verdient weniger und senkt Ergebnisprognose

    Der viertgrößte deutsche Energiekonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat in den ersten neun Monaten 2009 bei konstantem Umsatz weniger verdient. Bei Erlösen von 11,7 Milliarden Euro sank der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 9 Prozent auf 712,8 Millionen Euro, wie EnBW mitteilte.

  • Strompreise

    Yello-Gründer eröffnet Studiengang Energiemanagement

    Yello-Gründer Prof. Dr. Michael Zerr will seine Kompetenz auf dem breiten Gebiet Energiewirtschaft weitergeben und hat den neuen Studiengang "Energiemanagement" ins Leben gerufen. Dabei lernen die Studierenden das Thema Energiewirtschaft aus allen Perspektiven kennen.

Top