Effizientere Windparks

Windräder aufrüsten und Landschaft entspargeln

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee (SPD) will die Windenergie-Parks in Deutschland modernisieren und dadurch in der Fläche verkleinern. Durch sogenanntes Repowering sollen bestehende Windräder durch weniger, dafür leistungsstärkere Anlagen ersetzt werden.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin/Bremerhaven (ddp-nrd/red) - Einen entsprechenden Leitfaden für Gemeinden mit Windenergieanlagen stellte Tiefensee in Bremerhaven vor. Mit Repowering werde nicht nur der Klimaschutz, sondern auch der Landschaftsschutz vorangebracht, sagte der Minister. "Wir sparen Fläche und 'entspargeln' die Landschaft". Das erhöhe die Lebensqualität der Bürger in windreichen Regionen und die Akzeptanz für die Windenergie, sagte er.

Der SPD-Politiker lobte Norddeutschland als Vorreiter in Sachen Windkraft. Neben dem Ausbau der Offshore-Windkraft liege das größte Potenzial beim Repowering.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Simonis legt Energiebericht Schleswig-Holsteins vor

    Ministerpräsidentin Heide Simonis hat heute im Kieler Landtag den Energiebericht von Schleswig-Holstein vorgelegt. Derzeit wird bereits gut ein Viertel des gesamten Stromverbrauchs aus Wind erzeugt. Gleichzeitig hält die Landesregierung am Ausstieg aus der Kernenergie fest und will den Offshore-Prozess unterstützen.

Top