Wetterbericht made in Hannover

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Positive Energie liegt in der Luft, wenn Jörg Kachelmann die neue Wetterstation auf dem Kronsberg in Betrieb nimmt. Die neueste Station für die Wetterberichterstattung der Sendung "8 vor 8" der ARD wurde von "enercity", der Marke der Stadtwerke Hannover AG gesponsert. Die Stadtwerke, Produktpartner Energie der Weltausstellung EXPO 2000, können das Wetter zur EXPO zwar nicht beeinflussen, möchten aber den Besuchern der Weltausstellung die Chance geben, ihre "Weltreise" über das EXPO-Gelände in der richtigen Kleidung zu starten.


Die Wetterstation, die neben der Windenergieanlage der Stadtwerke am Kronsberg installiert ist, besteht aus drei Teilen: einem zehn Meter hohen Windmesser, einem zwei Meter hohem Temperaturmesser und einem Regenmesser in Höhe von einem Meter. Über Funk werden die Wetterdaten stündlich an Kachelmanns Firma meteomedia AG geliefert und dort zusammen mit den Daten aus den anderen insgesamt 200 Stationen auswertet. Die aktuelle Wetterlage wird dann über die ARD und das Internet unter www.meteomedia.ch veröffentlicht. So besteht künftig für den Raum Hannover die Möglichkeit, die Lokalvorhersage und somit das EXPO-Wetter präzise abzurufen. Dazu Dr. Erich Deppe, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke: "Die Wetterstation ist eine Dienstleistung ganz im Sinne der Philosophie von enercity - Positive Energie, da sie für die Region einen sinnvollen Service bietet. Und für solche Angebote sind die Stadtwerke immer zu haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Top