And the winner is...

Wettbewerb "Klimaschutz und Klassenkasse 2003": 24 Schulen ausgezeichnet

Über 100 Schulen aus Nordrhein-Westfalen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Alle Schulen haben in besonderer Weise Energiesparprojekte verwirklicht. Die Aktionen der am Wettbewerb beteiligten Schulen sorgten insgesamt etwa für eine Ersparnis von 200 Tonnen Kohlendioxid, von 13 Millionen Liter Wasser, von über fünf Millionen Kilowattstunden für Wärme und über 700 000 Kilowattstunden für Strom.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Entscheidungen sind gefallen, die Sieger des vom nordrhein-westfälischen Energieministeriums und der Energieagentur NRW initiierten landesweiten Wettbewerbs "Klimaschutz und Klassenkasse" stehen fest. Umweltminister Dr. Axel Horstmann übergab heute an fast 400 "Energieagentinnen" und "Energieagenten" der Schulen im Filmpark Warner Bros. Movie World Park in Bottrop Geldpreise im Wert von 5000 Euro und die insgesamt 24 Sieger-Urkunden in sieben Kategorien, mit denen die Schulen zur "EnergieSchule 2003" gekürt wurden.

"Es ist beeindruckend, mit welcher Professionalität so manche Schule heute Energie-Einsparpotenziale nutzt", erklärte Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Jury-Mitglied und Leiter der Energieagentur NRW. Nach der Preisverleihung waren die rund 400 Schülerinnen, Schüler und Lehrer zu einem Tag bei Warner Bros. Movie World in Bottrop-Kirchhellen eingeladen.

Unter dem Motto "Energie auf den Stundenplan!" bietet die Energieagentur NRW seit Mitte des Jahres einen erweiterten Service für Schulen an. Dazu gehörten kostenlose Solar-Beratungen, Weiterbildungen für Schulleiter, Lehrkräfte und Hausmeister sowie ein reichhaltiges Informationsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kühlschrank

    Abwrackprämie für den alten Kühlschrank

    Hartz-IV-Empfänger spüren die hohen Strompreise besonders stark. Jenseits komplizierter Reformversuche bei der Ökostrom-Förderung soll ihnen nun mit einer Kühlschrank-"Abwrackprämie" geholfen werden. Dazu wird zunächst ein Stromspar-Check gemacht und wenn ein neuer Kühlschrank eine bestimmte Ersparnis verspricht, wird der Austausch mit 150 Euro gefördert.

  • Hochspannungsleitung

    EnBW befürchtet Absatzeinbruch bei Großkunden

    Aufgrund der Wirtschaftskrise erwartet EnBW Einbußen beim Stromabsatz an Industriekunden von bis zu zehn Prozent. Grund sei unter anderem die eingeschränkte Produktion bei Daimer sowie bei Autozulieferern und Maschinenbauunternehmen.

  • Hochspannungsleitung

    Handelsblatt-Jahrestagung: Clement bezieht Stellung zur Energiepolitik

    Auf der Handelsblatt-Jahrestagung Energiewirtschaft hat Wirtschaftsminister Wolfgang Clement gestern erstmals in seiner Amtszeit ein umfangreiches Statement zur Energiepolitik abgegeben. Dabei sprach er sich gegen eine Regulierungsbehörde aus, erwartet aber im Gassektor eine rasche Einigung. Auch zu den Emissionsrechten und der Steinkohlesubventionierung äußerte er sich.

  • Strompreise

    Erste solare Großanlage in Dortmund am Netz

    Die Dortmunder Europa-Schule zieht energetisch alle Register und produziert künftig ihren eigenen Strom: Auf dem Schuldach wurde heute eine 300 Quadratmeter große Solaranlage eingeweiht. 384 Module bringen eine Leistung von 46 kWp und erzeugen jährlich rund 38.000 kWh Strom. Die Anlage kostete rund 350.000 Euro.

  • Hochspannungsmasten

    Schulwettbewerb "Klimaschutz und Klassenkasse 2003"

    Weil Schulen noch immer zu den öffentlichen Gebäuden zählen, die den kommunalen Etat am meisten belasten, haben die Energieagentur NRW und das Energieministerium jetzt zum dritten Mal den Wettbewerb "Klimaschutz und Klassenkasse" gestartet. Teilnehmen können Schulen jeden Typs, Einsendeschluss ist der 31. März 2003.

Top