Neukunde

Wesertal liefert Energie für Okertaler Mineralbrunnen

Das Elektrizitätswerk Wesertal wird die Okertaler Mineralbrunnen GmbH im Harz künftig mit etwa 1,5 Millionen Kilowattstunden Strom beliefern.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit Strom aus dem Weserbergland wird künftig Mineralwasser im Harz produziert: Die Elektrizitätswerk Wesertal GmbH (Hameln) hat die Okertaler Mineralbrunnen GmbH (Goslar) als neuen Kunden gewonnen. Ab Januar 2002 versorgt Wesertal den Standort in Goslar mit insgesamt 1,5 Millionen Kilowattstunden Strom - dies entspricht dem Jahresenergiebedarf von fast 500 Haushalten.

Die Okertaler Mineralbrunnen gehört seit 1995 zur renommierten Berentzen-Gruppe (Haselünne). Und Wesertal kennt sich mit Wasser aus: Einrichtungen wie das Staatsbad Bad Nenndorf und Mineralbrunnen wie Bad Meinberger, die Extaler Mineralquelle (Wesergold) und Bad Pyrmonter werden bereits mit Energie versorgt. Zudem beliefert Wesertal nicht nur 175 000 Haushalte zuverlässig mit Strom und Gas, sondern versorgt auch 86 Gemeinden mit 100 000 Einwohnern mit Trinkwasser.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Wesertal legt positive Bilanz für Geschäftsjahr 2002 vor

    Die Elektrizitätswerk Wesertal GmbH in Hameln (Niedersachsen) hat heute eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2002 vorgelegt. Die Umsatzerlöse des regionalen Energiedienstleisters erhöhten sich um 13,6 Prozent auf 277,3 Millionen Euro (ohne Beteiligungen). Der Stromabsatz steigerte sich um 24,45 Prozent auf 3,733 Milliarden Kilowattstunden.

  • Energieversorung

    EMR zieht positive Jahresbilanz

    Die Elektrizitätswerk Minden-Ravensberg GmbH konnte den Stromabsatz im vergangenen Jahr erneut steigern und versorgt jetzt 566 000 Einwohner mit mehr als 3000 Millionen Kilowattstunden Strom. Zudem war das vergangene Jahr vom E.ON-Eintritt als Mitgesellschafter und dem Start der Energiepartnerschaft mit der PESAG und dem Elektrizitätswerk Wesertal geprägt.

  • Strom sparen

    Presse-Rabatt und Schlechtwettergeld für finnische Photovoltaik-Systeme

    Ein Rabatt von fünf Prozent bekommen Journalisten, wenn sie sich für Photovoltaikanlagen des Elektrizitätswerks Wesertal entscheiden. Zudem zahlt der Energieversorger "Schlechtwettergeld", sollte die Sonne nicht häufig genug scheinen.

  • Hochspannungsmasten

    Wesertal und Stadtwerke Hameln gemeinsam auf der SOLTEC 2001

    Mit besonderen Aktionen und günstigen Preisen für Photovoltaik-Anlagen locken Wesertal und Hameln zur Solarmesse ins Weserberglandzentrum. In drei Tagen geht es los.

  • Stromtarife

    Wesertal liefert Naturstrom für Solarmesse

    Die Aussteller auf der Solarmesse SOLTEC, die vom 16. bis 19. August in Hameln stattfindet, bekommen grünen Strom aus "Wesertal ProNatur" geliefert. Zudem gilt noch bis 1. September die Wesertal-Aktion "Wechselgeld".

Top