Nächste Konferenz in Orlando

Welttreffen der Strombörsen in Leipzig

Vorstände und Geschäftsführer von Strombörsen aus vier verschiedenen Kontinenten waren dieser Tage in Leipzig zu Gast, wo die Jahresversammlung des Weltverbandes der Strombörsen (APEx) stattfand. Fazit: Strombörsen sind ein wesentliches Instrument, um den Wettbewerb auf einem ehemaligen Monopolmarkt zu forcieren.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Leipzig (red) - Mit der Vollversammlung endete die Jahresversammlung des Weltverbandes der Strombörsen (APEx), die in diesem Jahr von der European Energy Exchange (EEX) in Leipzig ausgerichtet wurde. Die Vorstände und Geschäftsführer von Strombörsen aus vier verschiedenen Kontinenten waren drei Tage zu einer Konferenz im "Gohliser Schlößchen" in Leipzig, um die jüngsten Entwicklungen im Hinblick auf die Liberalisierung der Strommärkte zu erörtern. Dabei bestand die übereinstimmende Meinung, dass die Strombörsen wesentliche Beiträge zur Entwicklung des Wettbewerbs auf diesem ehemaligen Monopolsektor leisten. Als wichtige Elemente in diesem Entwicklungsprozess identifizierten die Strombörsen das auf der Börse beruhende Engpassmanagement und die Errichtung liquider Terminmärkte als wirkungsvolles Instrumentarium für das Risikomanagement.

Die Konferenz wurde von Entscheidungsträgern der Energiemärkte folgender Länder besucht: Argentinien, Kanada, Kolumbien, Tschechische Republik, Dänemark, El Salvador, Finnland, Frankreich, Deutschland, Guatemala, Irland, Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Polen, Singapur, Süd Korea, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden, Großbritannien, USA.

Frühere APEx Konferenzen fanden in Los Angeles, Singapur, Amsterdam, Madrid und Cartagena de Indias statt. Der Vorstand der APEx hat nun entschieden, dass die nächste APEx Konferenz in Orlando/USA abgehalten wird. Diese Entscheidung wurde von der Vollversammlung begrüßt.

Die Präsentationsfolien sowie eine Fotogalerie der APEx Konferenz werden in Kürze im Internet auf den Webseiten der EEX (www.eex.de) und der APEx (www.theapex.org) verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Auspuff

    Verbot für Diesel und Benziner: Welche Pläne gibt es?

    Das Ende für Diesel und Benziner: Erst jüngst wurde in Deutschland die Debatte neu entfacht, ob beide Fahrzeug-Typen bald nicht mehr zugelassen werden sollen. Wie sehen die Bestrebungen in anderen Ländern aus?

  • Fahnen

    Kaufkraft des Euros: In diesen Ländern zahlt man drauf

    Die Kaufkraft des Euros variiert massiv zwischen den einzelnen Urlaubsländern. In welchen Ländern wird die Reise durch die Ausgaben vor Ort noch mal teuer und wo bekommt man mehr für sein Geld?

  • Stromtarife

    EU wirft Deutschland Verstoß gegen Energierichtlinie vor

    Die Europäische Kommission hat ein Verfahren gegen die Bundesrepublik eingeleitet. Grund ist die Nichtumsetzung der Richtlinie zur Energiemarktliberalisierung, die bis zum 1. Juli in nationales Recht hätte umgewandelt werden müssen. Ebenfalls betroffen sind Großbritannien, Italien und Spanien.

  • Hochspannungsleitung

    EEX-Börsenrat verabschiedet Regelwerkänderungen

    Der EEX-Börsenrat verabschiedete verschiedene Regelwerksänderungen im Zusammenhang mit der Einführung des Optionshandels. Zudem befürwortete der Börsenrat einen Spotmarkt für Emissionszertifikate zu starten und die für April 2005 geplante Einführung von physischen Stromfutures.

  • Hochspannungsmasten

    Metallindustrie fordert international wettbewerbsfähige Stromlieferverträge

    Von 2001 bis 2007 werde mit einer 70-prozentigen Erhöhung der Strompreise in Deutschland gerechnet, bemängelt die Wirtschaftsvereinigung Metalle. Schon heute gehörten die Industriestrompreise hierzulande zu den höchsten in Europa. Daher würden deutliche Signale für die Zukunftssicherung erwartet.

Top