Weitere Informationen zu den neuen Preisen von PreussenElektra

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Heute war der große Tag, an dem der Energieriese PreussenElektra seine neuen Tarife für Privatkunden vorstellte. In zwei Tagen, d.h. ab dem 9. Sepetmber, bietet das Unternehmen aus Hannover unter der Marke Elektra Direkt Privatkunden günstigen Strom an. In der Pressemitteilung dazu heißt es:


Mit den beiden Produkten Elektra Direkt Single und Elektra Direkt Family wird PreussenElektra zu einem der Preisführer im bundesweiten Stromwettbewerb. Singles kostet bei einem jährlichen Verbrauch von bis zu 1.111 Kilowattstunden der Strom nur noch 1 Mark am Tag. Familien mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden zahlen für den Strom nur noch 889,50 Mark. Das sind umgerechnet weniger als 2,44 Mark pro Tag.


PreussenElektra versorgt zur Zeit über regionale und kommunale Vertriebspartner sieben Millionen Privathaushalte mit Strom. Über die Angebote von Elektra Direkt will Deutschlands zweitgrößter Energieversorger jetzt erstmals diesen Kunden auch direkt Strom anbieten. Die Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern soll das Werben um wechselwillige Stromkunden dabei nicht beeinträchtigen. Aus Anlaß der Markenpräsentation von Elektra Direkt erklärte Dr. Hans-Dieter Harig, Vorstandsvorsitzender von PreussenElektra, am Dienstag in Hannover: "In klarer Abgrenzung zu unseren Wettbewerbern wollen wir bei unserem Eintritt ins Privatkundengeschäft nicht Konkurrent, sondern Partner der regionalen und kommunalen Versorger sein."


PreussenElektra habe daher ihren bisherigen Vertriebspartnern das Angebot gemacht, die Produkte von Elektra Direkt in einem Partnerschaftsmodell zu vertreiben. Zudem sei auch ausgewählten Regional- und Kommunalversorgern außerhalb des PreussenElektra Netzregelbereichs, also des bisherigen Stammgebietes, dieses Angebot unterbreitet worden. "Mit dem Partnerschaftsmodell setzen wir im umkämpften Strommarkt ein deutliches Signal", betonte Harig. Es sei abzusehen, daß viele kommunale und regionale Energieversorger durch den sich stetig verschärfenden Preiskampf zukünftig auf einen starken Partner angewiesen seien, um an den kostensparenden Größeneffekten teilhaben zu können. Das Angebot, die Produkte von Elektra Direkt in Provision zu vertreiben, solle regionale und kommunale Vertriebspartner im Wettbewerb mit Direktanbietern stärken. Kunden, die sich durch Direktangebote angesprochen fühlten und die grundsätzlich bereit seien, den Stromversorger zu wechseln, könnten durch den Provisionsvertrieb von Elektra Direkt Produkten in einer Kundenbeziehung gehalten werden, so Harig.


Er sieht PreussenElektra für den Wettbewerb im liberalisierten Strommarkt gut gerüstet. "Mit Elektra Direkt und unserem Partnerschaftsmodell für regionale und kommunale Vertriebspartner wollen wir uns deutlich von unseren Wettbewerbern abheben." PreussenElektra werde seine Position als großer, ertragsstarker Energieversorger in Deutschland behaupten und weiter ausbauen.


Informationen zu Elektra Direkt sind ab 9. 9. 1999 abrufbar: Tel. 01 80 / 5 40 00, Internet: www.elektradirekt.de

Das könnte Sie auch interessieren
Top