Schwachstelle

Webseiten-Besuch lässt Browser abstürzen

Derzeit ist ein Link in Umlauf, der zu Browserproblemen sowohl auf mobilen Geräten als auch auf dem Computer führen kann. Der Link führt auf eine Webseite, die Programme einfriert oder den Browser abstürzen lässt. Besondere Vorsicht sollte gekürzten Links gelten.

Webseite© jamdesign / Fotolia.com

Berlin – Ein paar Codezeilen reichen, schon verweigert der Browser den Dienst. Ein derzeit in sozialen Netzwerken herumgeschickter Link zu einer Webseite kann für Browserproblemen auf Smartphones und Computern sorgen. Wie "heise.de" berichtet, lässt der Besuch dieser Webseite Safari auf Mobilgeräten abstürzen, auf dem Mac friert das Programm ein und reagiert nicht mehr. In einigen Fällen wurden auch plötzliche Neustarts des Geräts beobachtet. Auch weitere Browser reagieren auf den Besuch der Webseite mit Absturz oder Einfrieren, darunter Firefox für iOS und Windows 7.

Schwachstelle im Browser führt zu Abstürzen

Ursache ist offenbar eine Schwachstelle im Browser, über die das Programm dazu gebracht werden kann, tausendfach denselben Befehl auszuführen. Das Ergebnis: Massive Leistungseinbrüche oder ein Absturz des Browsers. Weiteren Schaden richtet der Besuch der Webseite offenbar nicht an, wie "9to5mac.com" berichtet. Das Problem für viele Nutzer: Wird der Link zur Seite Crashsafari.com mit einem URL-Verkürzer verschickt, sieht man nicht, wo er hinführt.

Task-Manager und Neustart bringen Hilfe

Hängende Browser unter Mac OS X können über einen Rechtsklick auf das Programmsymbol im Dock und die Option "Beenden" geschlossen werden. Unter Windows hilft der Task-Manager weiter. Er wird über "Strg+Alt+Entf" aufgerufen. Wenn das nicht hilft, kann der Computer neugestartet werden. Ärgerlicher ist der Fehler für iOS-Nutzer. Da Safari geöffnete Browser-Tabs auch beim nächsten Start wieder anzeigt, sollte der Browser zur Sicherheit mit deaktivierter Netzverbindung gestartet werden. Dann lässt sich der betroffene Tab von Hand schließen.

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Smartphone

    Android versiebenfacht Marktanteil in drei Jahren

    Der Webanalyst Webtrekk hat diesmal nicht nur eine Quartalsstatistik veröffentlicht, sondern blickt auf die letzten drei Jahre zurück. In dieser Zeit konnte vor allem Apple Erfolge verzeichnen, den meisten Zuwachs gibt es aber bei Android.

  • Musik

    Mozilla kündigt für Donnerstag neuen Firefox 3.6 an

    Mozilla möchte den bekannten Internet-Browser Firefox in der neuesten Version 3.6 am Donnerstag veröffentlichen. Unter anderem soll er 20 Prozent schneller sein.

  • Bandbreite

    iPhone und iPod touch jetzt mit verdoppeltem Speicher

    Apple hat neue Modelle des iPhone und des iPod touch mit jeweils verdoppelter Speicherkapazität vorgestellt. Sie speichern die doppelte Menge an Musik, Fotos und Videos. Das 16-GB-iPhone kostet 100 Euro mehr als die Version mit 8 GB.

Top