Endgültig

"Wasserkraft-Ehe" perfekt

E.ON und Verbund machen Partnerschaft - im wahrsten Sinne des Wortes - "wasserdicht": Die "European Hydro Power GmbH" wird 2500 Mitarbeiter beschäftigen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
"European Hydro Power GmbH" - unter diesem Namen tritt fortan das gemeinsame Wasserkraft-Unternehmen des deutschen Energieversorgers E.ON und der österreichischen Verbundgesellschaft an. Dies gaben die Unternehmensspitzen heute Mittag im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien bekannt. Das neue Unternehmen hat 2500 Mitarbeiter.

Der Verbund wird das neue Unternehmen führen und - entsprechend vorläufiger Bewertung - rund 60 Prozent halten, derweil E.ON Energie rund 40 Prozent an dem Joint Venture besitzt. Das neue Unternehmen mit mehr als 200 Wasserkraftwerken von mehr als 35 Milliarden Kilowattstunden wird seinen Sitz in Österreich haben. Durch die Gründung der European Hydro Power GmbH entsteht Europas zweitgrößter Wasserkrafterzeuger und Europas größtes Unternehmen in Sachen regenerativer Energie.

Auch hinsichtlich des Stromhandels planen beide Unternehmen eine Zusammenarbeit, wie bekannt wurde - demnach fasst man die gemeinsame Beteiligung an einem europäischen Trading-Haus ins Auge.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    HEW verbessert Absatz, Umsatz und Ergebnis

    Das Hamburger Versorgungsunternehmen HEW hat jetzt die vorläufigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Vorstandsvorsitzender Dr. Klaus Rauscher gab zudem einen Überblick über die Entwicklung der "Neuen Kraft".

Top