Sicherheitswarnung

Warnung vor gefälschten Vattenfall Rechnungen

Internetkriminelle versenden gefälschte Rechnungen des Energiekonzerns Vattenfall. Diese E-Mails enthalten Schadcode, der die privaten Daten von dem heimischen Computer auslesen sollen. Sicherheitsexperten warnen vor solchen E-Mails. Betroffene sollen sie nur mit sehr hoher Skepsis betrachten.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Bochum (red) - Die versendeten E-Mails enthalten gefälschte Rechnungen des Energiekonzerns Vattenfall in Anhang. So finden Betroffene beispielsweise im Anhang die Datei "Rechnung.zip", in der sich zwei Schadcode Dateien befinden sollen. In einigen Varianten der Mail wird behauptet, dass sich in dem Anhang ein Sicherheitszertifikat befindet: "Alle unsere Rechnungen sind mit einem Sicherheitszertifikat versehen - der ist für Sie nicht von Bedeutung". Jedoch beinhaltet genau diese Datei, die dem potenziellen Opfer als Sicherheitsmerkmal angepriesen wird, den eigentlichen Schadcode.

Experten der G Data Security Labs empfehlen allen Anwendern unerwartet eintreffende Mail-Anhänge von unbekannten Absendern, die angebliche Rechnungen, Zahlungsaufforderungen etc. enthalten, nur mit hoher Skepsis zu betrachten.

Auf der offiziellen Webseite von Vattenfall heißt es: "Wirklich von Vattenfall stammende E-Mails sind eindeutig erkennbar: Der Absender ist immer Vattenfall, d.h. die SMTP-Adresse muss @vattenfall.de lauten. Vattenfall versendet aus Datenschutzgründen niemals rechnungsrelevante Daten (wie z.B. Abbuchungsbeträge) per E-Mail."

Top