Terminhinweis

VWEW-Wind-Kongress im Mai in Hamburg

Auf der WindEnergy, einer Windenergie-Ausstellung in Hamburg, wird der VWEW Wind-Kongress am 11. und 12. Mai stattfinden. Er befasst sich mit den Schwerpunktthemen Netzanbindung, Novellierung des EEG und Konsequenzen für die Windenergieeinspeisung und informiert über den letzten Stand der Offshore-Aktivitäten.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Stromgewinnung aus Windenergie verzeichnet nach wie vor eine stürmische Entwicklung und stellt die Netzbetreiber vor immer größere Herausforderungen. Sowohl der Netzausbau als auch die notwendige Regelenergie für den Ausgleich der schwankenden Einspeisung stehen derzeit im Vordergrund. Die ehrgeizigen Pläne der Bundesregierung im Offshore-Bereich an der Nord- und Ostseeküste, namhafte Leistungen zu installieren, sind sowohl technisch als auch energiewirtschaftlich sehr anspruchsvoll.

Direkt auf der WindEnergy, der bekannten internationalen Windenergie-Ausstellung in Hamburg, wird der VWEW Wind-Kongress am 11. und 12. Mai begleitend stattfinden. Er befasst sich mit den Schwerpunktthemen Netzanbindung, Novellierung des EEG und Konsequenzen für die Windenergieeinspeisung und informiert über den letzten Stand der Offshore-Aktivitäten.

Weitere Informationen und Anmeldung per Mail: kit@vwew.de.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Naturstrom

    EEG-Reform: Neue Regeln für Windenergie geplant

    Für die Windenergie wird es mit der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im kommenden Jahr Änderungen bei der Förderung geben. Ähnlich wie es bereits für den Sonnenstrom gilt, soll die Höhe der Förderung über Ausschreibungen festgelegt werden.

  • Hochspannungsleitung

    Lage im deutschen Stromnetz hat sich verbessert

    Trotz aller Warnungen von Kritikern der Energiewende ist ein großer Blackout im deutschen Stromnetz bisher ausgeblieben. Der neue Netzbericht zum vergangenen Winter zeigt, dass gerade im Süden die Lage schwierig ist. Eine Ohrfeige hat sich das Regierungspräsidium Darmstadt eingefangen.

  • Strom sparen

    Solarverein: Zusätzliche Regelenergievergütung ins EEG aufnehmen

    Der Solarenergie-Förderverein (SFV) hat sich mit einem eigenen Vorschlag an der Debatte um die Verbesserung des EEG beteiligt. Grund: Die Vorwürfe, erneuerbare Energien benötigten im allgemeinen mehr (teure) Regelenergie als die bisherige Stromversorgung und errneuerbaren Energien könnten keine Regelenergie bereitstellen seien nicht ganz unberechtigt.

  • Energieversorung

    Stimmen zum EEG-Kompromiss

    Gestern haben sich Wirtschaftsminister Wolfgang Clement und Umweltminister Jürgen Trittin auf einen Kompromiss bei der weiteren Förderung erneuerbarer Energien und der weiteren Ausgestaltung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes geeinigt. Nachfolgend veröffentlichen wir einige Stimmen dazu.

  • Energieversorung

    VIK-Rundumschlag: Energieintensive Unternehmen werden zu stark belastet

    Mit der Perspektive zunehmender Energiekosten gehen die deutschen Unternehmen in Deutschland in das Jahr 2004. Anlässlich der diesjährigen Jahres-Pressekonferenz des Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) unterstrich der VIK-Vorsitzende Horst R. Wolf die zunehmend schwierigere Wettbewerbssituation der in Deutschland ansässigen Unternehmen.

Top