Expansion

Viterra Energy Services erwirbt Beteiligung in Schweden

Die E.ON-Tochter übernimmt das finnische Abrechnungsunternehmen Etrem und kann derart auch im finnischen Markt Fuß fassen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Viterra Energy Services AG , Tochtergesellschaft der Viterra AG und damit der E.ON AG, hat das in Stockholm ansässige Abrechnungsunternehmen Etrem erworben. Etrem, eine Tochtergesellschaft verschiedener skandinavischer Versorgungsunternehmen, ist auf den Märkten Schwedens, Finnlands und Norwegens tätig, beschäftigt 115 Mitarbeiter und führt Ablese- und Abrechnungsdienstleistungen in dem deregulierten skandinavischen Versorgungsmarkt durch. Viterra Energy Services ist mit einem Umsatz von 374 Millionen Euro der Weltmarktführer in verursachungsgerechter Abrechnung von Wärme, Energie und Wasser. Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Etrem bedeute für die skandinavischen Aktivitäten der Viterra Energy Services "eine perfekte Ergänzung", sagte Vorstandsvorsitzender Michael Klein. Zum einen weite das Unternehmen die Aktivitäten mit der Versorgungsindustrie signifikant aus und gewinne wichtiges Know-how hinzu. Zum anderen gelinge nun auch der Einstieg in den finnischen Markt.

Top