Neu

VIK veröffentlicht ab sofort monatlichen Ölpreistrend

In diesem Monat veröffentlichte der VIK erstmals seinen neuen "VIK-Ölpreistrend". Er basiert auf einer Umfrage unter verschiedenen Banken und stellt den Mittelwert sowie die Bandbreite der Brent-Ölpreisprognosen dieser Geldinstitute dar. Für Ende 2005 zeigt er derzeit einen Wert von 46 Dollar pro Barrel.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Im Mai 2005 veröffentlichte der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) erstmals den "VIK-Ölpreistrend" für Rohöl der Sorte Brent. Der VIK-Ölpreistrend basiert auf einer Umfrage, die bei verschiedenen Banken durchgeführt wird und stellt den Mittelwert sowie die Bandbreite der Brent-Ölpreisprognosen dieser Geldinstitute dar. Er wird von nun an monatlich aktualisiert.

Der Mittelwert des VIK-Ölpreistrends zeigt für Ende 2005 einen Wert von 46 Dollar pro Barrel, für Ende 2006 stieg er über 50 Dollar. Die dem neu entwickelten VIK-Ölpreistrend zugrunde liegenden Preisprognosen zeigten dabei eine weite Preisspreizung. Der günstigste Prognosewert des VIK-Ölpreistrends liegt für Dezember 2005 bei 38 Dollar, der ungünstigste bei 52,5 Dollar pro Barrel. Für Dezember 2006 gehen die Prognosen noch stärker auseinander, sie zeigen Werte zwischen 38 und 58,5 Dollar pro Barrel.

Die großen Preisunterschiede der Prognosen zeigten, wie ausgeprägt die Unsicherheit über die künftige Ölpreisentwicklung sei. Die Mehrzahl der befragten Banken, sehe den zukünftigen Brent-Ölpreis bei über 40 Dollar pro Barrel. Preise zwischen 30 und 35 Dollar pro Barrel, wie sie im Jahr 2004 üblich waren, seien nicht mehr in Sicht, so die Bilanz des VIK. Hintergrund dieser Einschätzungen seien einerseits die erwartete weiter steigende Nachfrage nach Öl und andererseits die im Markt vorhandenen "Verknappungsängste".

Das könnte Sie auch interessieren
Top