Statistik

VIK-Strompreisindex im Mai 2004 leicht gestiegen

Der Strompreisindex des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft für Mittelspannungskunden in der Industrie ist im Mai gestiegen - mit 118,28 Punkten liegt der VIK-Index 1,87 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Mit PDF-Download.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Der Strompreisindex des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) für Mittelspannungskunden in der Industrie ist im Mai 2004 leicht gestiegen. Mit 118,28 Punkten liegt der VIK-Index aktuell 1,87 Prozent (2,17 Punkte) über dem Vormonatsniveau. Vom Jahresbeginn 2004 bis April 2004 seien die Preise sowohl für Base- als auch für Peak-Produkte am Terminmarkt der Leipziger Strombörse EEX für die nächsten vier Quartale deutlich gesunken. Derzeit zeige sich wieder ein Preisanstieg für Base von rund 0,8 Euro/MWh und für Peak von rund 1,5 Euro/MWh gegenüber dem Vormonatsdurchschnitt, so der VIK.

Die ebenfalls im VIK-Strompreisindex berücksichtigten Mittelspannungs-Netznutzungsentgelte seien dagegen unverändert geblieben. Der Index liege nun zwölf Prozent über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ende-Mit-Kernenergie

    Energiewende fordert ihren Tribut: RWE und Eon kämpfen

    Die Energiewende ist fünf Jahre nach der Atomkatastrophe voll im Gange. Auf der einen Seite sind erneuerbare Energien auf dem Vormarsch und bringen neue Jobs. Auf der anderen Seite ist mit fossilen Kraftwerken kaum noch Geld zu machen – die großen Energiekonzerne leiden.

  • Stromnetz Ausbau

    Handelsvolumen an EEX im Juli gesunken

    An der Leipziger Strombörse EEX wurden im Juli 2009 im Stromhandel 79,1 TWh umgesetzt. Im Vorjahresmonat wares es noch 144,2 TWh. Auch beim Erdgashandel ist das Handelsvolumen im vergleich zum Vorjahresmonat enorm zurückgegangen.

  • Hochspannungsmasten

    VIK-Strompreisindex im April 2004 weiter gesunken

    Mit 116,11 Punkten liegt der VIK-Index derzeit 2,41 Prozent unter dem Vormonatsniveau. Wie schon im März 2004 haben die mittleren Monatspreise sowohl für Base- als auch für Peak-Produkte am Terminmarkt der Leipziger Strombörse EEX für die nächsten vier Quartale zu diesem Rückgang des Indices geführt.

  • Energieversorung

    VIK-Strompreisindex im März 2004 deutlich gesunken

    Der Strompreisindex des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) für Mittelspannungskunden in der Industrie ist im März 2004 um 2,45 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Nach einem fast zweijährigen Preisanstieg ist erstmals wieder eine rückläufige Preisentwicklung zu erkennen. Mit PDF-Download.

  • Stromtarife

    Industriestrompreise seit 2000 um bis zu 27 Prozent gestiegen

    Einer Strompreisuntersuchung des Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) zufolge, müssen Industriekunden mit einem hohen Stromverbrauch in diesem Jahr fast 30 Prozent mehr für ihren Stromverbrauch zahlen als noch vor vier Jahren.

Top