VIK fordert Liberalisierung des Gasmarktes

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Vor dem Hintergrund der andauernden wirtschaftlichen Gefährdung der Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen durch die sinkenden Strompreise auf dem freien Strommarkt Deutschlands fordert der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft, Essen, die umgehende Liberalisierung des Gasmarktes.


Allein auf diesen Wege könnten die KWK-Anlagen langfristig konkurrenzfähig betrieben werden. Nur durch die im Rahmen einer Marktöffnung zu erwartende Senkung des Gaspreises ließen sich die Betriebskosten der KWK-Kraftwerke senken. Denn gerade die bisher geltende Preisbindung des Gases an Öl setze die KWK-Betreiber einem zusätzlichen Druck aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Top