Bilanz 2002

Verbraucher zeigen hohes Vertrauen in ESWE Versorgungs AG

Der Wiesbadener Energieversorger ESWE Versorgungs AG konnte sich im vergangenen Geschäftsjahr auf dem Strommarkt gut behaupten. Die gesamtwirtschaftliche Situation sei allerdings von einem noch verhalteneren Wirtschaftswachstum als im Vorjahr geprägt gewesen, heißt es im Geschäftsbericht 2002.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Ertragslage der ESWE Versorgungs AG fiel gegenüber dem Vorjahr schwächer aus. Die geringeren Aufwendungen konnten den Rückgang der Erlöse nicht ausgleichen. Das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verminderte sich von 11,5 Millionen Euro auf 9,3 Millionen Euro. Die Zahlung der Konzessionsabgabe an die Landeshauptstadt Wiesbaden belief sich auf 16,6 Millionen Euro.

Nach dem Umbruch durch die Liberalisierung der Energiemärkte, der Neugliederung des Unternehmens und der Hinzunahme eines strategischen Partners in 2001 wird auch das laufende Jahr 2003 vom Aufbruch durch die Umstrukturierung des Unternehmens geprägt sein, heißt es im Ausblick weiter. Die eingeleitete Konzentration auf die Kerngeschäfte des Unternehmens und die zur Anpassung an die verkleinerten Betriebsgrößen eingeleitete Personalreduzierung sollen die ESWE Versorgungs AG in die Lage versetzen, die Ergebnissituation nachhaltig zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren
Top