150 kWh geschenkt

Verbraucher Initiative startet "Aktion StromWechsel"

Gemeinsam mit dem Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick will die Verbraucher Initiative etwas für die Energiewende tun. Wer den Stromvertrag über den Bundesverband abschließt, bekommt bis zu 150 Kilowattstunden Strom geschenkt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Gemeinsam mit dem Hamburger Unternehmen LichtBlick startete der Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucherm die Verbraucher Initiative, die "Aktion StromWechsel!" Dabei werden bei einem Wechsel zu LichtBlick einmalig bis zu 150 Kilowattstunden pro Haushalt verschenkt, wenn der Vertrag über die Verbraucher Initiative abgeschlossen wird.

"Seit 1998 ist der Strommarkt liberalisiert, doch bisher haben noch nicht einmal vier Prozent der Haushalte von der Möglichkeit eines Stromwechsels Gebrauch gemacht", erklärt Georg Abel, Bundesgeschäftsführer der Verbraucher Initiative sein Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Teurer EEG-Umlage stehen hohe Einsparungen gegenüber

    Die EEG-Umlage steigt schon wieder und das dürfte einige Bundesbürger skeptisch machen. Einer Studie zufolge stehen aber den hohen Förderkosten für den Ausbau der Erneuerbaren auch hohe Einsparungen beim Energieimport gegenüber.

  • Ökologisch

    Preischeck: Ökostrom beziehen und auch noch sparen

    Einige Haushalte können mit einem Wechsel in einen Ökostromtarif nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch noch sparen. Neben reinen Ökostromanbietern gibt es über 900 Versorger, die ebenfalls Strom aus Erneuerbaren anbieten. Das sorgt für Preisdruck!

  • Stromnetz Ausbau

    LichtBlick erhöht Strompreise zum April

    Zum 1. April kostet die Kilowattstunde Strom bei LichtBlick nicht mehr wie bisher 14,57 Cent sondern 14,95 Cent. Die Grundgebühr steigt von 4,86 Euro auf 5,25 Euro pro Monat.

  • Energieversorung

    Verbraucher-Initiative: Strompreise sagen nicht die Wahrheit

    Nach Ansicht der Verbraucher-Initiative sind die gestiegenen Belastungen aus der Ökosteuer nicht der alleinige Grund für die derzeitigen Strompreiserhöhungen. Auf ihrer Internetseite kann man sich seine persönliche Ökosteuerbilanz ausrechnen und sich ein individuelles Sparprogramm zusammenstellen.

  • Strompreise

    NaturEnergie AG informiert: Wie funktioniert der Wechsel?

    Der Jahreswechsel bietet sich an, auch den Stromanbieter zu wechseln. Wer etwas für die Umwelt tun will, beauftragt beispielsweise die NaturEnergie AG mit der Stromlieferung. Diese hat jetzt einen Leitfaden dazu veröffentlicht.

Top