Verbands-Reform verabschiedet

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Dr. Heinz Klinger (56), ist von der 50. Mitgliederversammlung der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main, kürzlich zum Ehrenmitglied des Spitzenverbandes ernannt worden. Die VDEW würdigt damit insbesondere die großen Verdienste, die sich Klinger bei der erfolgreichen Umsetzung des Wettbewerbs im Strommarkt sowie bei der Reform des Verbandes erworben hat.


Klinger ist seit Anfang der 70er Jahre in der Verbandsarbeit aktiv. Der Volljurist gehörte dem Vorstandsrat der VDEW ab 1989 an. Von 1996 bis Mitte April 2000 war er Präsident des Branchenverbandes und zusätzlich ab 1999 Koordinator der Konsensgespräche zur Kernenergie. Außerdem hat Klinger die Verbandsreform vorangetrieben, die jetzt verabschiedet wurde: Der Spitzenverband VDEW arbeitet künftig als Dachverband im Verbundsystem mit mehreren Fachverbänden. Diese Reform und Straffung der Verbändelandschaft wird mit einem neuen Namen unterstrichen: VDEW - Verband der Elektrizitätswirtschaft.

Top