Veag: Londoner Investmentbank soll Käufer suchen

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Nach Informationen des "Handelsblatt" haben die Hauptgesellschafter des ostdeutschen Energiekonzerns Veag die Londoner Investmentbank "Schroders plc" damit beauftragt, geeignete Käufer für ihre Veag-Anteile zu finden. Bayernwerk, RWE und PreussenElektra besitzen gemeinsam etwa 75 Prozent des ostdeutschen Braunkohleverstromers.


Der Grund des Verkaufs: Sowohl das Bundeskartellamt als auch die Europäische Kartellbehörde werden vermutlich eine Fusion von Veba und Viag und von RWE und VEW nur dann genehmigen, wenn sich die Unternehmen von ihren Beteiligungen an der Veag trennen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top