Große regionale Unterschiede

VEA: Geringe Veränderungen bei Netznutzungsentgelten

Die zweite Genehmigungsrunde führt nur noch zu geringen Senkungen bei den Netznutzungsentgelten. Zu diesem Schluss kommt der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) in seiner jüngsten Untersuchung der Netzentgelte von 860 Netzbetreibern. Dabei zeigen sich auch große regionale Preisunterschiede.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Hannover (red) - In der Mittelspannung seien die Durchleitungsgebühren in den letzten sechs Monaten lediglich um durchschnittlich 2,1 Prozent oder 0,06 Ct/kWh, in der Niederspannung sogar nur um 1,5 Prozent oder 0,08 Ct/kWh gesunken, erläutert VEA-Geschäftsführer Dr. Volker Stuke die Entwicklung.

Immer noch seien die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Netzbetreibern gewaltig. Abweichungen von mehr als 200 Prozent zwischen einzelnen Versorgern zeigen deutlich, "dass immer noch erhebliches Einsparpotenzial bei einer Vielzahl von Betreibern vorhanden ist." Insbesondere in den neuen Bundesländern seien die Netzkosten deutlich höher als im Rest Deutschlands.

Die Einführung der Anreizregulierung im kommenden Jahr sei mehr als überfällig, so der VEA-Geschäftsführer. "Immer noch gibt es für die Netzbetreiber genügend Möglichkeiten, sich ihre ineffizienten Strukturen von den Kunden bezahlen zu lassen. Und ohne einen kostengünstigen Netzzugang können die neuen Anbieter auf dem deutschen Strommarkt den Kunden keine wettbewerbsfähigen Angebote unterbreiten."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    VEA: Großes Sparpotenzial bei älteren Stromverträgen

    Die Strompreise sind in den vergangenen Monaten zwar gesunken, allerdings gibt es noch immer erhebliche Preisunterschiede bei den Stromanbietern, so eine Studie des VEA. Demnach zahlen vor allem Altkunden mehr für ihren Strom.

  • Gasvergleich

    Netzentgelte im Gassektor leicht gesunken

    Die Durchleitungsgebühren beim Gas sind im Vergleich zum letzten Jahr um 3,6 Prozent gesunken. Dies stellt der Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA) in einem aktuellen Vergleich der Durchleitungskosten von 701 Gasnetzbetreibern in Deutschland fest.

  • Stromnetz Ausbau

    VEA begrüßt Senkung der Netzpreise

    Die Energiekonzerne E.ON und RWE haben eine Senkung ihrer Netzentgelte angekündigt, noch bevor die Bundesnetzagentur ihre Arbeit aufgenommen hat. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer e. V. (VEA) begrüßte heute diese "längst überfällige Maßnahme".

  • Hochspannungsmasten

    Aktuell: VIK-Bericht zum neuen EnWG

    Der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) hat in einer aktuellen Publikation Hinweise zur Anwendung des neuen Energiewirtschaftsrechts zusammengetragen und macht gleichzeitig deutlich, an welchen Stellen die Vorgaben zu unkonkret sind, wodurch eindeutige Regelungen verhindert werden.

  • Stromnetz Ausbau

    BGH-Urteil zu Netzentgelten: "Tor zu fairen Energiepreisen?"

    Es sieht ganz gut aus: Sowohl für neue Stromanbieter, die die ihnen auferlegten Netznutzungsentgelte zivilgerichtlich überprüfen lassen wollen, als auch für alle Verbraucher, die sich momentan gerichtlich gegen Energiepreiserhöhungen wehren. Der BGH setzte gestern ein Zeichen für mehr Wettbewerb auf dem Energiemarkt.

Top