Terminhinweis II

VDN-Fachtagung: Schutz- und Leittechnik

Ein Schwerpunktthema der VDN-Fachtagung im Februar in Jena wird die neue Richtlinie für digitale Schutzsysteme sein, die im Dezember 2003 erschienen ist. Mit einem weiteren Referat zur Wartung und Instandhaltung werden Aussagen in dieser Richtlinie vertieft. Die Vorgaben zur Schutzprüfung werden durch Erkenntnisse aus der Fehlerstatistik untermauert.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Nachdem die letzte Fachtagung "Schutz- und Leittechnik" im Oktober 2001 auf großes Interesse stieß, hat der Verband der Netzbetreiber (VDN) beschlossen, diese Fachtagungsreihe im zweijährigen Rhythmus fortzusetzen. Unterstützt wird die Tagung u.a. durch den Verband der Elektrizitätswerke Österreichs (VEÖ). Das nächste Tutorial findet am 10. und 11. Februar in Jena statt.

Ein Schwerpunktthema wird die neue Richtlinie für digitale Schutzsysteme sein, die im Dezember 2003 erschienen ist. Mit einem weiteren Referat zur Wartung und Instandhaltung werden Aussagen in dieser Richtlinie vertieft. Die Vorgaben zur Schutzprüfung werden durch Erkenntnisse aus der Fehlerstatistik untermauert. Ein Vortrag über Erdschlusserfassung vermittelt Erkenntnisse aus der Praxis.

In der Leittechnik ist die IEC 61850 das zentrale Thema. Hierzu hat die zuständige Projektgruppe des VDN ein Papier erarbeitet, das zur Fachtagung vorgestellt wird. Seitens der Hersteller wird über praktische Erfahrungen aus einem Projekt in Italien berichtet. Mit einer Podiumsdiskussion "Innovation versus Lebensdauer" wird abschließend ein hochaktuelles Thema aufgegriffen, das in der Fachwelt durchaus kontrovers diskutiert wird.

Nach den positiven Erfahrungen bei der letzten Fachtagung werden parallel zu den Plenumsveranstaltungen vier parallele Workshops veranstaltet. Hier stellt die zusammenfassende Darstellung der Blackouts der letzten Zeit einen interessanten Themenschwerpunkt dar. Ergänzt wird die Tagung durch eine begleitende Fachausstellung.

Weitere Informationen per Mail: tf@vwew.de

Top