Veranstaltungshinweis

VDEW: Seminar und Workshop aus der Reihe "Fokus Stromvertrieb"

In den beiden Veranstaltungen des VDEW beschäftigen sich die Teilnehmer mit den Zusammenhängen zwischen Großstromhandelsmarkt und Weiterverteilung sowie Grundsätze der Preisentwicklung im Stromhandel. Die Veranstaltungen finden am 2. und 3. November in Langen statt.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt am Main (red) - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Fokus Stromvertrieb" veranstaltet der VDEW das Seminar "Vertriebsorientierte Strombeschaffung" sowie den Workshop "Stromhandelspreise". Thema des Seminars sind die Zusammenhänge zwischen dem Großstromhandelsmarkt und der Weiterverteilung an Endkunden. Dabei wird auf mögliche Schnittstellen und Optimierungsansätze zwischen Stromhandel (Beschaffung) und Vertrieb eingegangen. Der Workshops soll ein Grundverständnis für die Preisentwicklungen im Stromhandel vermitteln. Die Inhalte werden mittels Excel-basierten Anwendungen erarbeitet.

Beide Veranstaltungen sprechen vor allem Mitarbeiter aus den Bereichen Stromvertrieb, Stromhandel und Beschaffungsplanung an. Um ein intensives Excel-basiertes Arbeiten anhand von praxisnahen Fallbeispielen zu garantieren ist der Workshop auf maximal 20 Teilnehmer limitiert.

Beide Veranstaltungen finden im Steigenberger MAXX Hotel in Langen statt. Das Seminar "Vertriebsorientierte Strombeschaffung" kostet für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 680 Euro, für Nicht-Mitglieder 890 Euro. Die kosten für den Workshop "Stromhandelspreise – Analyse und Bewertung" betragen für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 870 Euro, für Nicht-Mitglieder 1080 Euro. Bei gleichzeitiger Buchung beider Veranstaltungstage belaufen sich die Kosten auf 1395 Euro beziehungsweise 1773 Euro Nicht-Mitglieder. Alle Preise gelten zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus den Veranstaltungsbeschreibungen

Das Seminar "Vertriebsorientierte Strombeschaffung" beschäftigt sich mit dem liberalisierten Strommarkt. Dabei bestehen sowohl bei der Strombeschaffung als auch im Vertrieb Potenziale zur Optimierung und die Notwendigkeit zu einer koordinierten Beschaffungsstrategie. Aus diesem Grund bilden in vielen Energieversorgungsunternehmen beide Bereiche immer mehr eine Funktionseinheit.

Dieses Seminar soll den Teilnehmern die Zusammenhänge zwischen dem Großstromhandelsmarkt und der Weiterverteilung an Endkunden anhand von praktischen Anleitungen vermitteln. Dabei wird insbesondere auf mögliche Schnittstellen und Optimierungsansätze zwischen Stromhandel (Beschaffung) und Vertrieb eingegangen. Abschließend können die Teilnehmer in Kleingruppen anhand eines Excel-basierten Projekts die ynamische, risikoadjustierte und vertriebsorientierte Bewirtschaftung eines Beschaffungsprofils simulieren.

Der Workshop Stromhandelspreise" vermittelt den Teilnehmern ein Grundverständnis für die Preisentwicklungen im Stromhandelsmarkt und zeigt Möglichkeiten auf mit Preisänderungen umzugehen. Hierzu zählt insbesondere eine Überprüfung und eventuelle Anpassung der unternehmensspezifischen Bewertungsmethodik des Vertriebsportfolios.

Alle Inhalte des Workshops werden mittels Excel-basierten Anwendungen erarbeitet. Es werden darüber hinaus Verbindungen zum Risikomanagement hergestellt und anhand von Fallstudien Methoden zur Quantifizierung, Bewertung und Bewirtschaftung von Marktpreisrisiken aufgezeigt. Abschließend können die Teilnehmer auf Basis (unternehmens-)eigener beziehungsweise zur Verfügung gestellter Lastprofile EDV unterstützt eigene preisbezogene Bewertungen durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top