Zufriedenheit gestiegen

VDEW-Kundenfokus: Stromkunden nutzen neue Angebote

Einer Umfrage des VDEW zufolge haben seit Beginn der Liberalisierung des Strommarktes mit 1,4 Millionen Haushalten etwa 3,7 Prozent der deutschen Haushalte den Stromanbieter gewechselt. 28 Prozent hätten jedoch den Vertrag geändert.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Etwa 1,4 Millionen Haushalte wechselten seit Beginn des Wettbewerbs 1998 den Stromanbieter. Das waren 3,7 Prozent der 39 Millionen deutschen Haushalte. Gut 68 Prozent der privaten Verbraucher haben den Vertrag mit ihrem Stromversorger beibehalten. Das ermittelte das Dortmunder Institut Promi im November 2001 bundesweit repräsentativ für den Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW).

Insgesamt 28 Prozent aller Haushalte hätten dennoch ihren Vertrag seit 1998 verändert, auch ohne dabei den Anbieter zu wechseln. Dabei würden 27 Prozent der Verbraucher nun zu günstigeren Konditionen kaufen. Etwa ein Prozent der Haushalte hätte sich für eine neue Marke ihres angestammten Versorgers entschieden.

Die Zufriedenheit der Kunden sei 2001 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen: 73 (2000: 71) Prozent der Haushalte schätzten neben Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung besonders die Kundenbetreuung und das Preis-Leistungsverhältnis der Angebote, berichtet der VDEW. Er untersucht mit dem "VDEW-Kundenfokus Haushalte" seit 1999 jährlich die Zufriedenheit der Haushalte mit ihrem Stromversorger. Die bundesweit repräsentative Studie erscheint im VWEW Energieverlag GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Strompreise der Grundversorger variieren stark

    Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat die Strompreise der Grundversorger in Deutschland verglichen. Die Preisunterschiede in der gesetzlichen Grundversorgung betragen bis zu 35 Prozent, was für einen Musterhaushalt einen jährlichen Unterschied von rund 317 Euro bedeutet.

  • Strom sparen

    Fast jeder zweite Haushalt muss mehr für Strom zahlen

    Für mehr als die Hälfte aller deutschen Haushalte wird die Stromrechnung im kommenden Jahr deutlich teurer. Knapp 350 Stromversorger erhöhen Anfang Dezember oder zum Jahreswechsel die Preise, darunter auch Vattenfall. In den nächsten Tagen könnten noch weitere Versorger hinzu kommen.

  • Stromtarife

    stern TrendProfile Strommarkt: Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger kennen E.ON

    Die neuen stern TrendProfile für den Strommarkt ergeben u.a.: Regionale und lokale Anbieter sind bei der Stromversorgung führend und das Interesse an Ökostrom nimmt bei den Verbrauchern ab.

  • Hochspannungsmasten

    VDEW: Strommarkt Deutschland Bewährung bestanden

    Nach Auffassung des VDEW hat der deutsche Strommarkt europaweit die stärkste Dynamik entwickelt. Nach Berechnungen des Verbandes hätte bisher etwa zwei Prozent der deutschen Haushalte den Stromanbieter gewechselt. Grund für das geringe Interesse: Starke Kundenbindung.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Merseburg verzichten auf Wechselgebührenforderung

    Nach einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts Magdeburg, die auf Antrag von Yello-Kunden erlassen wurde, verzichten die Stadtwerke Merseburg jetzt darauf, Wechselgebühren zu kassieren. Zusammen mit einem Urteil des OLG Naumburg gibt das den neuen Anbietern etwas Rückenwind.

Top