Veranstaltungshinweis

VDEW-Infotag: Rating in der Elektrizitätswirtschaft

Die Veranstaltung des VDEW beschäftigt sich mit dem Thema Rating und stellt Anforderungen an die Energiewirtschaft dar. Der Infotag findet am 11. Mai in Frankfurt und am 15. Juni in Göttingen statt, wobei unter anderem die Grundlagen von Basel II sowie die Anwendung des VDEW-Ratingtools vorgestellt werden.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Der VDEW-Infotag "Rating in der Elektrizitätswirtschaft" führt in die Thematik des Rating ein und stellt die Anforderungen an die Energiewirtschaft aus erster Hand dar - zum einen durch Praxisberichte aus der Branche, zum anderen aus der Sicht von Banken und Finanzdienstleistern. Außerdem wird auf der Veranstaltung das VDEW-Ratingtool vorgestellt und dessen Handhabung erläutert.Zielgruppe des Informationstages sind Energieversorgungsunternehmen aller Größenordnungen mit Schwerpunkt kleinere und mittlere Unternehmen. Angesprochen sind insbesondere Mitarbeiter der Bereiche Bilanzierung, Controlling und Finanzen.

Die Veranstaltung findet zum einen am 11. Mai 2005 in Frankfurt am Main und zum anderen am 15. Juni 2005 in Göttingen statt. Der Teilnehmerbeitrag für den Informationstag beträgt für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 680 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für Nicht-Mitglieder 880 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Seminarbeschreibung:

Die neuen – voraussichtlich ab 2006 gültigen – Basel II-Regelungen sehen vor, dass Banken bei der Eigenkapitalunterlegung von Krediten je nach Bonität des Schuldners differenzieren müssen. Somit sind bei guter Bonität des Schuldners Kredite in geringerem Umfang mit Eigenkapital zu unterlegen, was sich direkt auf die Höhe der Kreditverzinsung auswirkt.

Diese modifizierte Bankenpraxis wird von vielen Kreditinstituten schon jetzt bei der Bonitätsprüfung ihrer Kreditnehmer berücksichtigt. Das Unternehmens-Rating, ein Schwerpunkt von Basel II, basiert auf betrieblichen Daten über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren. So würden einem zum Beispiel im Jahr 2007 durchgeführten Rating Bilanzen ab 2004 zugrunde gelegt. Auch die Elektrizitätsversorgungsunternehmen sollten sich bereits jetzt mit dem Thema befassen und ihre Bilanz auf Basel II ausrichten, um zukünftig ein möglichst vorteilhaftes Rating und damit eine niedrige Kreditverzinsung zu erhalten.

Zur Unterstützung seiner Mitglieder hat der VDEW in Zusammenarbeit mit der Prof. Dr. Schneck Rating GmbH ein VDEW-Ratingtool konzipiert, das an die spezifischen Gegebenheiten der VDEW-Mitgliedsunternehmen angepasst ist. Das VDEW-Ratingtool ermöglicht die Bewertung des eigenen Unternehmens unter quantitativen und qualitativen Rating-Aspekten. Neben der Eigenanalysefunktion können die Auswertungen insbesondere auch zur professionellen Darstellung der Unternehmenslage, zum Beispiel im Gespräch mit Banken, Gesellschaftern oder Aufsichtsräten, benutzt werden.

Auf dem Programm der Veranstaltung stehen die Historische Entwicklung und Grundlagen von Basel II sowie die Vorbereitung auf die neuen Vorschriften, ein Vortrag über Internes Rating und Kreditvergabeentscheidung, ein Praxisbericht zum Thema Externes Rating sowie die Möglichkeiten eines Benchmarketinkg im Ratingprozess. Des Weiteren werden die Handhabung und die Anwendungsmöglichkeiten des VDEW-Ratingtools präsentiert.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    KfW-Bank vergibt günstige Sanierungs-Kredite

    Die staatliche Förderbank KfW senkt die Zinsen ihrer Kredite fürs energieeffiziente Sanieren: Privatleute, Unternehmen und Kommunen bekommen zur Unterstützung der Energiewende ab sofort Kredite, die je nach Laufzeit und Bonität einer Firma bei einem Prozent Sollzinsen starten, teilte die KfW am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

  • Stromnetz Ausbau

    RWE und die morschen Strommasten: Zügige Aufklärung nötig

    Von besinnlicher Vorweihnachtszeit wird wohl bei RWE nicht viel zu spüren sein: Nach dem Schneechaos im Münsterland zu Beginn letzter Woche und der "Spiegel"-Veröffentlichung, steht der Energieversorger massiv unter Druck: Er soll von maroden Strommasten gewusst aber nicht ausreichend gehandelt haben.

  • Energieversorung

    VDEW informiert über Umsetzung des EEG

    Das zum 1. August in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Gesetz bringt einige Neuerungen mit sich. Zu diesem Thema veranstaltet der VDEW am 12. und 13. April in Dortmund und am 26. und 27. April in Frankfurt eine Informationsveranstaltung. Es wird unter anderem der aktuelle rechtliche Stand aufgezeigt.

  • Energieversorung

    VDEW-Fachtagung: "Personalmanagement in EVU"

    Das VWEW-Personalforum vom 8. bis 10. März 2005 in Berlin gibt einen Überblick über zukunftsorientierte Personalarbeit in Energieunternehmen, beispielsweise auch die Auswirkungen eines verstärkten Wettbewerbs und der zu erwartenden strikteren Regulierung auf die Personalstrategien der Unternehmen.

  • Energieversorung

    VDEW informiert Energieversorger über Finanzkommunikation

    Energieversorger verkaufen sich in der Darstellung von Finanzinformationen vergleichsweise unter Wert. Eine professionelle Finanzkommunikation kann zur Steigerung des Unternehmenswertes beitragen. Darüber informiert die Veranstalltung der VDEW und dem VWEW Energieverlag am 2. Dezember 2004.

Top