Veranstaltungshinweis

VDEW informiert EVU über "Steuerrecht 2005"

Der VDEW informiert über zentrale Punkte des Steuerrechts für Unternehmen in der Energiewirtschaft. Dabei spielen der aktuelle Stand sowie die Entwicklung von Gesetzen und Erlassen eine Rolle, des Weiteren geht es um die Auswirkungen der Entwicklungen in der Energiewirtschaft auf steuerliche Entscheidungen.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Veranstaltung gibt einen umfassenden Überblick über die zentralen Brennpunkte des Steuerrechts für Energieversorgungsunternehmen. Informiert wird über den Stand von Gesetzen und Erlassen sowie über zukünftige Entwicklungen.

Der Informationstag richtet sich an Leiter und Mitarbeiter der Bereiche Steuern, Rechnungswesen und Finanzen, Recht, Controlling sowie Interne Revision.

Der Infotag "Steuerrecht 2005" findet sowohl am 29. September im InterCityHotel Frankfurt Airport als auch am 15. November im nh Hotel Berlin-Alexanderplatz statt. Der Teilnehmerbetrag beträgt für Teilnehmer aus VDEW-Mitgliedsunternehmen 680 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, für Nicht-Mitglieder 880 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die Referenten aus Praxis, Wissenschaft und Beratung erläutern, wie die Besteuerung des Unternehmens jetzt und in Zukunft optimiert werden kann. In dem Seminar werden aktuelle und praxisrelevante Themen für Unternehmen in der Energiewirtschaft wie beispielsweise neue Erkenntnisse zu § 8a KStG, Steuerfragen des Contracting und die steuerliche Behandlung der Baukostenzuschüsse und des Emissionszertifikatehandels aufgegriffen und diskutiert.

Die Teilnehmer erhalten Gestaltungshinweise für praktische Organschaftsfragen und werden über die Zukunft des Querverbundes informiert. Selbstverständlich werden auch aktuelle Entwicklungen bei der Umsatzsteuer, wie beispielsweise die umsatzsteuerliche Behandlung des Strom- und Gashandels, umfassend dargestellt.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die aktuellen Entwicklungen in der Energiewirtschaft und deren Auswirkungen auf die steuerlichen Entscheidungen im Unternehmen. Diese Neuregelungen erfordern von den zuständigen Mitarbeitern aktuelle Fachkenntnisse und einschlägiges Know-how, um den neuen Herausforderungen effektiv zu begegnen. In der Veranstaltung werden die steuerlichen Aspekte der gesellschaftsrechtlichen Entflechtung aufgrund des neuen Energiewirtschaftsgesetzes aufgezeigt und diskutiert. Weiterhin wird das neue Energiesteuergesetz, das zum 1. Januar 2006 in Kraft treten wird, im Fokus des Seminars stehen. Hier wird gezeigt, welche Anforderungen auf die Energieversorgungsunternehmen zukommen und wie sie diesen gerecht werden können.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Höhere Netzkosten verteuern den Strom

    Die Netznutzungsentgelte werden in vielen Städten steigen. Das wird sich auf den Stromrechnungen für das kommende Jahr niederschlagen. Allerdings sind die Strompreise an der Börse gefallen, wodurch Preissenkungen von Seiten der Stromversorger möglich sind.

  • Strom sparen

    Große Nachfrage nach dena-Modellvorhaben

    Aufgrund der starken Resonanz hat die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) frühzeitig das Anmeldeverfahren für ihr bundesweites Modellvorhaben "Niedrigenergiehaus im Bestand" beendet. 110 Wohngebäude werden in den nächsten Monaten auf einen besonders energieeffizienten Stand gebracht.

  • Strom sparen

    VDEW-/VDN-Infotag: Zentrale Probleme der Entflechtung

    Die VDEW-/VDN-Veranstaltung "Zentrale Probleme der Entflechtung" am 20. Juli in Frankfurt und am 11. August in Berlin gibt Antworten auf die veränderten Prozesse, die durch die Unbundling-Paragraphen im neuen EnWG zu erwarten sind, zum Beispiel: Wie ist die gesellschaftsrechtliche Entflechtung auszugestalten?

  • Strompreise

    Tagung: Regulierung stimmt Stadtwerke weiter skeptisch

    Die anstehende Regulierung des Energiemarktes sowie die praktischen Auswirkungen des Unbundling auf Stadtwerke und kleinere Energieversorger bestimmten die Diskussionen der etwa 450 Branchen-Insider auf der diesjährigen 9. Euroforum-Jahrestagung "Stadtwerke 2005", die in dieser Woche in Berlin stattfand.

  • Strom sparen

    dena diskutiert Ergebnisse der Netzstudie zur Windenergie

    Im fachlichen Rahmen sollen die Ergebnisse der dena Netz-Studie zur Integration der Windenergie am 10. Mai in Berlin mit Experten und Multiplikatoren aus Energiewirtschaft, der Erneuerbare-Energien-Branche, aus Wissenschaft, Politik und Verbänden ausführlich diskutieren und möglichen Handlungsbedarf erörtert werden.

Top