Terminhinweis

VDEW-Fachtagung: "Personalmanagement in EVU"

Das VWEW-Personalforum vom 8. bis 10. März 2005 in Berlin gibt einen Überblick über zukunftsorientierte Personalarbeit in Energieunternehmen, beispielsweise auch die Auswirkungen eines verstärkten Wettbewerbs und der zu erwartenden strikteren Regulierung auf die Personalstrategien der Unternehmen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Personalarbeit erhält auch in Energieunternehmen zentrale Bedeutung. Während die Energieversorgungsunternehmen immer weniger Mitarbeiter beschäftigen, stieg die Produktivität dieser in den letzten Jahren an. Dazu gibt das VWEW-Personalforum vom 8. bis 10. März in Berlin einen Überblick über die wichtigsten Themen zukunftsorientierter Personalarbeit.

Die Fachtagung richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer, Arbeitsdirektoren, Leiter und leitende Mitarbeiter der Bereiche Personal, Personalentwicklung und Unternehmensentwicklung aus Energieunternehmen der unterschiedlichen Verteilerstufen, ebenso an interessierte Unternehmensberater und Rechtsanwälte mit dem Fokus Personal und Energie.

Die Veranstaltung findet vom 8. bis 10. März 2005 im Mövenpick Hotel Berlin statt. Die Vortragsveranstaltung am 8. und 9. März kostet 895 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, die Teilnahmegebühr für einen der am 10. März stattfindenden Workshops beträgt 445 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Der Preis für die komplette Veranstaltung vom 8. bis 10. März beträgt 1192,50 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

In Zeiten härteren Wettbewerbs auf dem Energiemarkt und zunehmenden Kostendrucks in den Unternehmen erhält die Personalarbeit zentrale Bedeutung. Seit Einführung des Wettbewerbs haben die Energieversorgungsunternehmen pro Jahr durchschnittlich vier Prozent weniger Mitarbeiter beschäftigt, gleichzeitig ist die Produktivität immens gestiegen. Zukunftsorientiertes Personalmanagement ist deshalb mehr als die Einhaltung von Tarifverträgen. Es trägt den gestiegenen Anforderungen an die Mitarbeiter Rechnung und richtet sich schon jetzt auf zu erwartende Zukunftsaufgaben aus. Es hinterfragt historisch gewachsene Strukturen und Privilegien und stellt heute vorausschauend die richtigen personalpolitischen Weichenstellungen für morgen.

Die Teilnehmer des VWEW-Personalforums erhalten einen Überblick über die wichtigsten anstehenden Themen zukunftsorientierter Personalarbeit in Energieunternehmen, beispielsweise die Auswirkungen eines verstärkten Wettbewerbs und der zu erwartenden strikteren Regulierung auf die Personalstrategien der Unternehmen. Diskutiert wird auch die Übernahme bewährter Strategien der produzierenden Industrie in die Energiewirtschaft.

Weiterführende Links
  • Zur Veranstaltungsbeschreibung - hier klicken
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Höhere Netzkosten verteuern den Strom

    Die Netznutzungsentgelte werden in vielen Städten steigen. Das wird sich auf den Stromrechnungen für das kommende Jahr niederschlagen. Allerdings sind die Strompreise an der Börse gefallen, wodurch Preissenkungen von Seiten der Stromversorger möglich sind.

  • Strompreise

    BDI-Präsident Thumann: "Energiepolitik ist Basis für Wertschöpfung"

    In Berlin stellte BDI-Präsident Jürgen R. Thumann die vom Verband in Auftrag gegebene Studie "Nachhaltige Energiepolitik für den Standort Deutschland - Anforderungen an die zukünftige Energiepolitik" der Öffentlichkeit vor. Ziel sei es, mit einem schlüssigen Energiekonzept wettbewerbsfähige Preise zu gewährleisten.

  • Strompreise

    Tagung zur Steigerung der Energieeffizienz in privaten Haushalten

    Auf der Tagung der Initiative EnergieEffizienz wurden Wege zur Steigerung der Energieeffizienz in privaten Haushalten diskutiert. Wie Bundeswirtschaftsminister Clement erklärte, mag eine Stromverschwendung für den Einzelnen nur von geringer Wichtigkeit sein, ist volkswirtschaftlich aber von großer Bedeutung.

  • Energieversorung

    Infotag des VDEW: "IT-Sicherheit in Versorgungsunternehmen"

    An dem VDEW-Informationstag berichten Referenten aus dem IT-Bereich über Methoden und Handlungsempfehlungen, um eine größtmögliche Sicherheit für die IT-Prozesse von Energieversorgungsunternehmen zu gewährleisten. Des Weiteren werden Gefahrenpotentiale von IT-Systemen und Abwehrmaßnahmen vorgestellt.

  • Hochspannungsmasten

    Abzocke oder Kesseltreiben: Strompreisdiskussion - Stimmen vom Wochenende

    In der Diskussion um steigende Energiepreise scheinen die Fronten verhärtet. Dass ein Energiegipfel da Abhilfe schaffen kann, bleibt fraglich. Denn Politik und Energieversorger schieben sich weiterhin gegenseitig die Schuld in die Schuhe - die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen.

Top