Nachwuchs fördern

VDE und RWE vergeben Technikpreis an Schulen

Um das Technikinteresse von Schülern zu wecken, veranstalten VDE Rhein-Ruhr und RWE Rhein-Ruhr AG weinen Wettbewerb auf dem Gebiet Elektro- und Informationstechnik. Zehn Schülergruppen stellten ihre Projekte gestern in Dortmund vor, als Gewinne winken Preise im Wert von insgesamt 5000 Euro.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Der VDE Rhein-Ruhr hat zusammen mit der RWE Rhein-Ruhr AG einen Technikpreis für Schulen initiiert. Mit dem Wettbewerb soll bei Schülern in der Region Rhein-Ruhr das Technikinteresse auf dem Gebiet der Elektro- und Informationstechnik geweckt und gefördert werden. Von den teilnehmenden Schulen haben sich zehn Projektgruppen für die Abschlussrunde qualifiziert.

Gestern präsentierten die Projektgruppen ihre Arbeiten im RWE Sonnenenergieforum in Dortmund präsentiert. Die originellsten und kreativsten Arbeiten werden von einem Auswahlgremium aus Industrievertretern und Wissenschaftlern prämiert: Der erste Platz mit 2500 Euro, der zweite mit 1500 Euro und der dritte mit 1000 Euro.

Die Nachwuchsförderung bildet einen Schwerpunkt in der Arbeit des VDE. Mit Ingenieur-Botschaftern, Initiativen und Wettbewerben will der VDE die Faszination Technik an Schulen vermittelt. Im großen VDE-Bundeswettbewerb "Invent a Chip" entwickeln Schüler beispielsweise Mikrochips bis zur Produktreife. Im VDE YoungNet fördert der Verband 9000 Schüler, Studenten und Young Professionals. Begabte Studenten, Absolventen und Wissenschaftler werden mit Stipendien und attraktiven Preisen ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Stadler neuer VDE-Präsident

    Michael Stadler, Vorstandsvorsitzender der RWE Solutions AG, ist neuer Präsident des VDE. Der 46-Jährige ist Nachfolger von Klaus Wucherer, sein Stellvertreter ist der Professor der Technischen Universität in München, Josef A. Nossek. Der VDE vertritt die Interessen der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik.

  • Energieversorung

    Michael Stadler wird neuer VDE-Präsident

    Der Vorstandsvorsitzende der RWE Solutions AG, Michael Stadler, ist auf dem VDE-Kongress in Berlin zum neuen Präsidenten des Verbands gewählt worden. Der 46-Jährige löst Prof. Dr. Klaus Wucherer ab und wird ab dem 1. Januar des kommenden Jahres die Geschicke des Verbands für zwei Jahre leiten.

  • Hochspannungsleitung

    Reinhard Schüler als ASUE-Präsident wiedergewählt

    Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. wurde der Diplom-Ingenieur in seinem Amt bestätigt - Schüler tritt nun seine dritte Amtsperiode an. Auch Vorstand und Präsidium wurden neu gewählt.

Top