Standsicherheit gefährdet

Vattenfall reist Schornsteine von Berliner Heizkraftwerk ab

Die drei Schornsteine des Heizkraftwerkes Reuter in Spandau verschinden aus dem Berliner Stadtbild. Bis Jahresende sollen die Türme aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Dazu müssten pro Tag würden zwei bis drei Meter Material entfernt werden, teilt der Energiekonzern Vattenfall mit.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Rückbau der Schornsteine ist notwendig geworden, nachdem statische Untersuchungen die Standsicherheit gefährdet sahen. Zum Schutz vor herab fallenden Putzteilen sind die jeweils 110 Meter hohen Rauchgastürme bereits durch Netze eingehüllt.

Die in den Jahren 1930 und 1942 errichteten Schornsteine werden für den Betrieb des Kraftwerkes nicht mehr benötigt. Die Rauchgase aus dem Kraftwerksprozess führt Vattenfall bereits seit einiger Zeit über eine Rauchgasreinigungsanlage mit separatem Schornstein ab.

Top