Europaweit

Vattenfall legt Windgeschäft in Deutschland und Polen zusammen

Unter der Vattenfall Europe Windkraft GmbH bündelt Vattenfall nun sein Windgeschäft in Deutschland und Polen. Polen sei einer der am schnellsten wachsenden Windmärkte in Europa. Gleichzeitig ist Vattenfall auch in Großbritannien, Skandinavien und Zentraleuropa tätig.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (red) – Vattenfall ist in Deutschland und Polen im Windgeschäftt tätig. Jetzt werden beiden Länder unter Vattenfall Europe Windkraft GmbH zusammen geführt. Polen ist derzeit sogar einer der am schnellsten wachsende Windmärkte in Europa, so Georg Friedrichs, Geschäftsführer von Vattenfall. Neben Deutschland und Polen ist Vattenfall auch in Großbritannien und Skandinavien tätig.

Bis 2030 Windenergie für 10 Millionen Haushalte

Bis 2013 hat sich die Vattenfall Gruppe vorgenommen, rund 3,4 Millionen Euro in den Ausbau der Windenergie in Land und See zu investieren, unter anderem in Deutschland. Ab 2030 will das Unternehmen insgesamt 49 Terawattstunden Strom pro Jahr aus Windkraft erzeugen. Umgerechnet entspricht das dem durchschnittlichen Stromverbrauch von zehn Millionen Haushalten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Atomkraft

    Wind liefert günstigeren Strom als AKW Hinkley Point C

    Gegen die Subventionierung des britischen AKW Hinkley Point C reichte Greenpeace 2015 Klage ein. Mit einer Studie will die Umweltschutzorganisation nun zeigen, dass es eine deutlich günstigere Möglichkeiten der Stromerzeugung gibt, die Strom mit Hilfe von erneuerbaren Energien produzieren würde.

  • Gesetz

    EU will bummelnde Regierungen auf Linie zwingen

    Die EU-Kommission will die Energiepolitik ihrer 27 Mitgliedstaaten mit aller Macht angleichen - weil der freie Handel mit Strom und Gas trotz europäischer Vorgaben noch immer ein Wunschtraum ist und Verbraucher längst nicht überall problemlos ihren Anbieter wechseln können. Offenbar sind auch Einheits-Fördermodelle für grünen Strom geplant.

  • Hochspannungsmasten

    Vattenfall plant vorerst keine weiteren Übernahmen

    Einst waren sie Konkurrenten in Berlin und Hamburg, jetzt ist unklar wie lange die Marke Nuon noch bestehen bleibt: Mit einem cleveren Schachzug übernimmt der schwedische Energieversorger Vattenfall den niederländischen Stromanbieter Nuon und will nun mit der Marke Vattenfall expandieren.

  • Strom sparen

    Vattenfall kauft britisches Windenergieunternehmen Amec

    Der Stromkonzern Vattenfall kauft den britischen Windfarmentwickler Amec Wind Energy. Der Kaufpreis belaufe sich auf knapp 127 Millionen Britische Pfund (164 Millionen Euro). Mit der Übernahme will Vattenfall die Präsenz in Großbritannien stärken, teilte das Stockholmer Unternehmen am Montag mit.

  • Energieversorung

    Intelligente Stromzähler haben großes Sparpotenzial

    Durch digitale Stromzähler lässt sich der Energieverbrauch erheblich reduzieren. Das haben erste Praxistests ergeben. Verbraucher können mithilfe der digitalen Stromzähler Energiefresser identifizieren und sie durch sparsamere Geräte ersetzen.

Top