Energiefresser

USA: Weihnachtsbeleuchtung braucht mehr Strom als Tansania

Die Weihnachtsbeleuchtung in den USA verbraucht mehr Energie als ganze Länder, kritisieren Naturschützer. 6,63 Milliarden Kilowattstunden Strom würden jährlich in die Beleuchtung von Häusern und Bäumen fließen, mehr als beispielsweise ganz El Salvador oder Tansania benötigen.

Lichterkette© Nicole Effinger / Fotolia.com

Washington (AFP/red) - Die beliebte elektrische Weihnachtsbeleuchtung in den USA verbraucht Naturschutzaktivisten zufolge jährlich mehr Energie als einige ärmere Länder der Erde insgesamt. In die Beleuchtung von Bäumen und Häusern flössen in den USA jährlich 6,63 Milliarden Kilowattstunden Strom, teilte die US-Umweltorganisation Center For Global Development am Mittwoch mit. El Salvador verbrauche pro Jahr insgesamt nur 5,35 Milliarden Kilowattstunden, in Äthiopien seien es 5,30 und in Tansania 4,81 Milliarden Kilowattstunden.

Nur 0,2 Prozent des gesamten Jahresverbrauchs

Für die Untersuchung zogen die Naturschützer eigenen Angaben zufolge Daten der US-Regierung aus dem Jahr 2008 sowie Zahlen der Weltbank heran. Der weihnachtliche US-Stromverbrauch entspricht demnach 0,2 Prozent des gesamten Jahresverbrauchs im Land und würde für den Betrieb von 14 Millionen Kühlschränken ausreichen.

Quelle: AFP

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromverbrauch

    Analyse: Energielabel-Auszeichnungen weisen Mängel auf

    Energielabel sollen Verbrauchern helfen, möglichst energieeffiziente Elektrogeräte zu kaufen und so Energie zu sparen. Leider macht es das jetzige System Käufern schwer, energiesparende Geräte zu finden. Einer Studie zufolge werden die Geräte zudem nicht korrekt ausgezeichnet.

  • Erde

    Revolutionierende Erfindungen: Nachhaltig und energiesparend

    Die industrielle Revolution hat neben Ihren zahlreichen technischen Fortschriften auch Probleme wie etwa Umweltverschmutzung mit sich gebracht. Doch zahlreiche Erfindungen der letzten Jahre zeigen, dass Neuheiten nicht mehr umweltbelastend sein müssen.

  • Klima

    1,2 Milliarden Menschen weltweit ohne elektrischen Strom

    Etwa 1,2 Milliarden Menschen weltweit haben immer noch keinen Zugang zu elektrischem Strom. Das geht aus einem am Dienstag in Washington veröffentlichten Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) und der Weltbank hervor. Darin werden die erzielten Fortschritte als absolut unzureichend bezeichnet.

Top