Befürchtete Rezension

Unter 70 Dollar: Ölpreis fällt auf Jahrestief

Wegen der befürchteten weltweiten Rezession ist der Preis für Rohöl am Mittwoch an den internationalen Handelsplätzen weiter gesunken. In London wurde Nordseeöl der Sorte Brent für ein Barrel (159 Liter) zeitweise unter 70 Dollar gehandelt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

London/New York (AFP/ddp/sm) - Bei Handelsschluss lag die Sorte bei 70,80 Dollar, 3,73 Dollar weniger als am Vortrag. An der New Yorker Börse Nymex fiel die Sorte "Light Sweet Crude" aus dem Novemberkontrakt auf 74,54 Dollar. Im Juli lag der Preis für ein Barrel noch bei 147 Dollar pro Barrel.

Im Sommer hatte der Ölpreis zeitweise bei mehr als 145 Dollar je Barrel gelegen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ölbohrung

    Niedrige Preise vermasseln Ölkonzernen die Bilanz

    Die Ölkonzerne kämpfen weltweit mit den niedrigen Ölpreisen. Sowohl BP als auch Royal Dutch Shell gaben Gewinneinbrüche bekannt. Die gesamte Branche muss sparen.

  • bp

    BP will weitere Tausende Stellen abbauen

    Der Öl- und Gasriese BP will mehrere Tausend Mitarbeiter entlassen. Die niedrigen Ölpreise setzen die Branche unter Druck, weil die Umsätze stark eingefallen sind. Auch viele Projekte werden verschoben und noch ist ein Ende der Talfahrt nicht in Sicht.

  • Energieversorung

    Ölpreis steigt in New York wieder auf über 100 Dollar

    Nach dem Preisverfall der vergangenen Tage ist der Ölpreis am Donnerstag wieder stark gestiegen. In New York sprang der Preis für ein Fass der Referenzsorte Light Sweet Crude über vier Dollar nach oben und notierte kurz bei mehr als 102 Dollar.

  • Hochspannungsmasten

    OPEC senkt überraschend Förderquote (Upd.)

    Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat überraschend eine Reduzierung ihrer Ölförderung beschlossen und reagiert damit auf den deutlich gefallenen Ölpreis. Außerdem geht die OPEC davon aus, dass der Ölpreis noch weiter fallen wird.

  • Strom sparen

    Ölpreis steigt vor OPEC-Treffen leicht

    Der Preis für Erdöl ist kurz vor dem Treffen der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) wieder gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der in New York gehandelten Sorte Light Sweet Crude kostete am Montag im elektronischen Handel 106,88 Dollar - 65 Cent mehr als am Freitag.

Top