Unkonventionelle Ideen sind gefragt: Schüler-Wettbewerb "Energie mit Zukunft"

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Wie kann die Energieversorgung in Zukunft aussehen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Schüler-Wettbewerbs "Energie mit Zukunft", den das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) jetzt gestartet hat. In redaktionellen Beiträgen sollen die Jugendlichen ihre ganz persönlichen Antworten auf die gestellte Frage finden. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, ebenso sind alle Stil-Formen möglich: ob Glosse, Interview, Reportage oder Portrait.


Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller über das Projekt: "Wir wollen den Schülern die Möglichkeit geben, sich mit diesem Wettbewerb aktiv in die laufende Diskussion über die zukünftige Energiepolitik einzumischen. Denn schließlich sind es die nächsten Generationen, die von den heutigen Weichenstellungen in der Energiepolitik besonders betroffen sein werden." Am Wettbewerb "Energie mit Zukunft" können Schüler jeden Alters und aller Schularten teilnehmen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 2. Juni 2000.


Als Lohn der Mühen winken wertvolle Sachpreise, zudem sollen die besten Arbeiten auf die Web-Seiten des BMWi gestellt und damit der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. "Ich würde mich persönlich sehr freuen," so Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller, "wenn sich viele Schüler an diesem Wettbewerb beteiligen. Ich bin mir sicher, dass so mancher Jugendliche das Potenzial zu einem Energiemanager hat und pfiffige Ideen entwickelt, wie die Energiezukunft aussehen kann."


Nähere Informationen, auch zum Programm "Sonne in der Schule", gibt es unter www.bmwi.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top