Umweltkontor: Erster Offshore-Windpark in Spanien und erweitertes Volumen für den Ostsee-Windpark "Adlergrund"

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Erkelenzer Umweltkontor Renewable Energy Aktiengesellschaft verstärkt ihr Offshore-Engagement und plant einen Offshore-Windpark in Spanien. Ein entsprechender Kooperationsvertrag ist jetzt mit der Schweizer NEK Umwelttechnik AG und deren spanischer Tochtergesellschaft Fronterwind S.L. unterzeichnet worden. Das im Atlantik in der Nähe von Cadiz gelegene Offshore-Areal von Umweltkontor umfasst etwa 50 Quadratkilometer. Geplant ist in der ersten Ausbaustufe ein Projektvolumen von mindestens 200 Megawatt (MW), wobei gute Chancen bestehen, das Volumen noch zu erweitern. Die Gesamtinvestition wird voraussichtlich bei 600 bis 700 Millionen DM liegen. Geplant sind zunächst 100 Anlagen mit einer Nennleistung von mindestens zwei MW. Die Realisierung soll ab 2005 erfolgen. In den Planzahlen von Umweltkontor ist dieses Projekt noch nicht berücksichtigt. Der Windpark "Cabo de Trafalgar" wird voraussichtlich das erste Offshore-Projekt in Spanien überhaupt sein. Die Entfernung der Windenergieanlagen zur Küste wird etwa 15 bis 25 Kilometer betragen, die Wassertiefen liegen zwischen 15 und 25 Metern. Durch die küstenferne Planung stehen die Genehmigungschancen gut, gab das Unternehmen bekannt.


Zugleich ist die Nutzfläche für den Umweltkontor-Windpark "Adlergrund" nordöstlich von Rügen von 40 auf 60 Quadratkilometer vergrößert worden. Nach dem derzeitigen Planungsstand kann somit nun mit einer Installation von etwa 155 statt zunächst 69 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von über 540 MW gerechnet werden. Damit erhöht sich das Gesamtinvestitionsvolumen des Projektes auf etwa drei Milliarden DM. Die Genehmigungsunterlagen wurden im Januar 2001 bei der zuständigen Behörde des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eingereicht. Nach dem derzeitigen Planungsstand sollen Anlagen mit einer Nennleistung von 3,5 Megawatt bei einem Rotordurchmesser von etwa 100 Metern installiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Top