Umweltgedanke spielt kaum noch eine Rolle

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der Umweltgedanke nimmt im Bewusstsein der bundesdeutschen Bevölkerung kontinuierlich ab. Während 1992 noch rund 70 Prozent aller Deutschen gezielt umweltschonende Produkte kauften, hat sich dieser Anteil im Jahr 2000 auf drastische 47 Prozent reduziert. Dies ist ein Ergebnis der VerbraucherAnalyse (VA) 2000, die heute in Hamburg im Auftrag der Trägerverlage Axel Springer Verlag AG und Verlagsgruppe Bauer vorgestellt wurde.


Die VerbraucherAnalyse 2000 bestätigt: Im Vergleich zu den vergangenen acht Jahren zeigt sich eine klare Veränderung in der Wertewelt von Verbrauchern. Die Deutschen sind im Umgang mit Geld zunehmend genussfreudiger geworden. Nach eigener Aussage würden fast ein Viertel aller Deutschen Anschaffungen eher mit Hilfe eines Kredits finanzieren, als darauf verzichten zu müssen. Im Vergleich zu 1992 hat sich dieser Wert sogar mehr als verdoppelt.


Die Studie gibt es unter www.asv.de oder www.hbv.de.

Top