Informationen

Umweltbundesamt veröffentlicht Umweltdaten 2004

Angeboten werden ausführliche Informationen über umweltrelevante Kenngrößen sowohl der Gesamtwirtschaft als auch der Land-, Wasser- und Abfallwirtschaft. Zudem gibt es aktuelle Entwicklungen in den Themen Energie, Verkehr und Umweltschutz sowie bei den Umweltmedien Wasser, Boden und Luft.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Das Umweltbundesamt hat jetzt die "Umweltdaten Deutschland 2004" auf seiner Internetseite veröffentlicht. Weit über 100 aktualisierte Beiträge, viele Tabellen und Grafiken zu verschiedenen Umweltthemen informieren über das weitreichende Thema von A wie Abwasserbehandlung bis Z wie Zielsetzungen der Klima-Rahmenkonvention.

Angeboten werden ausführliche Informationen über umweltrelevante Kenngrößen sowohl der Gesamtwirtschaft als auch der Land-, Wasser- und Abfallwirtschaft. Aktuelle Entwicklungen in den Themen Energie, Verkehr und Umweltschutz sowie bei den Umweltmedien Wasser, Boden, Luft werden durch Darstellungen der umwelt- und gesundheitsbezogenen Wirkungen ergänzt. Hintergrundinformationen zu Datenquellen, Rechtsgrundlagen, Umweltzielen sowie weiterführende Literatur vervollständigen das Angebot.

So erfahren interessierte Verbraucher beispielsweise, dass Deutschland seit mehr als einem Jahrzehnt - trotz wirtschaftlichen Wachstums - fast gleichbleibend viel Primärenergie verbraucht und sich der Anteil erneuerbarer Energien daran in derselben Zeit mehr als verdreifacht hat. Oder dass die Fahrleistungen des Personenverkehrs von 1991 bis 2002 um 2,2 Prozent abnahmen, hingegen die Fahrleistungen des Güterverkehrs um 53,3 Prozent anstiegen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    UBA-Präsident hebt Bedeutung des Emissionshandels hervor

    Der Präsident des Umweltbundesamtes (UBA), Jochen Flasbarth, hat die Bundesregierung aufgefordert, trotz der Wirtschaftskrise an ehrgeizigen Klimaschutzzielen festzuhalten. Beim Umweltschutz dürfe es auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten keine Pause geben.

  • Hochspannungsmasten

    UBA: Landwirtschaft und Umweltschutz profitieren von Energie aus Biomasse

    Zum Start der Grünen Woche in Berlin weist das Umweltbundesamt (UBA) darauf hin, dass seit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vor zwei Jahren immer mehr Landwirte in Biogasanlagen investieren und – mit staatlicher Unterstützung – nachwachsende Rohstoffe wie Raps, Mais oder Getreide anbauen.

  • Strom sparen

    Umfrage: Deutsche zeigen hohes Umweltbewusstsein

    Laut einer Umfrage des Bundesumweltministeriums und Umweltbundesamtes steht der Umweltschutz auf Platz drei der wichtigsten Probleme in Deutschland. Zwei Drittel der Befragten befürworten den Ausbau der Windenergie. Atomkraftwerke und die damit verbundenen Abfälle hingegen bereiten vielen Bürgern große Sorgen.

  • Hochspannungsmasten

    Energiewende zentrales Thema im UBA-Jahresbericht

    Bei der Vorstellung des UBA-Jahresberichts betonten Trittin und Troge, dass eine neue Chemikalienpolitik, die künftige Abfallwirtschaft und eine moderne Energiepolitik nicht nur der Umwelt und dem Klima diene, sondern auch Impulse für wirtschaftliche Entwicklung und Beschäftigung gebe.

  • Strompreise

    Jobmotor Umweltschutz: Fast 1,5 Millionen Beschäftigte

    Die Zahl der Beschäftigten im Vergleich zu 1998 ist insbesondere bei den erneuerbaren Energien, dem Export von Umwelttechnologie sowie bei den umweltbezogenen Dienstleistungen gestiegen. Das ergab eine neue Studie des DIW im Auftrag des Umweltbundesamtes.

Top