Jetzt wechseln!

ÜWG: Sonderangebot für ostdeutsches Versorgungsgebiet

Während Deutschland über Preiserhöhungen für Gas und Strom diskutiert, haben die Überlandwerke Groß-Gerau eine attraktive Sonderaktion für Neukunden in Teilen Sachsens und Thüringens gestartet. Wer bis 31. Dezember einen Vertrag abschließt, bekommt einen Bonus in Höhe von zehn Euro.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Groß-Gerau (red) - Mit einer attraktiven Preisoffensive für bestimmte Teile Ostdeutschlands startet das Überlandwerk Groß-Gerau in den Herbst: Wer bis 31. Dezember Kunde wird, erhält einen Bonus in Höhe von zehn Euro.

Die Aktion gilt für alle Tarife im Gebiet R1, d.h. in den Netzgebieten der Teag in Thüringen, der Stadtwerke Leipzig in Sachsen und der Stadtwerke Erfurt ebenfalls in Thüringen. Der Bonus gilt allerdings nur für Neukunden und wird bei der ersten Abschlagszahlung verrechnet.

Für Kunden in den R1-Netzgebieten gibt es vier Tarife zur Auswahl: ÜWG Singel R1 gilt bis zu einem Verbrauch von 1800 Kilowattstunden jährlich und kostet 18,13 Cent pro Kilowattstunde und 37,51 Euro Jahresgebühr. Wer mehr verbraucht zahlt im ÜWG Familie R1 16,37 Cent pro Kilowattstunde Strom plus eine Jahresgebühr in Höhe von 68 Euro. Für Umweltbewusste Verbraucher gibt es zudem den PrimaKlima-Tarif. Hier kostet die Kilowattstunde im Single-Tarif 18,53 Cent und im Familie-Tarif 16,77 Cent, alle anderen Preisbestandteile bleiben gleich.

Tipp: Geben Sie Ihren jährlichen Verbrauch und Ihre Postleitzahl in unseren Tarifrechner ein und verschaffen Sie sich einen Überblick über die günstigsten Stromangebote in Ihrer Region.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz

    Verivox: Netzkosten steigen in Baden-Württemberg am meisten

    Das Verbraucherportal Verivox hat die bisher angekündigten Netzkosten-Erhöhungen für die verschiedenen Regionen miteinander verglichen. Das Ergebnis: Einige Bundesbürger werden bei der Stromrechnung stärker zur Kasse gebeten als andere. In Baden-Württemberg soll die Preiserhöhung am stärksten ausfallen.

  • Geld sparen

    Analyse: Netzentgelt bei vielen Gas-Verträgen steigt

    Das Netzentgelt wird nicht nur bei den Stromanbietern teurer. Auch die Gasversorger ziehen einer Analyse zufolge die Preise an. Die Kosten für den Gastransport machen demzufolge mittlerweile 30 Prozent der Gasrechnung aus.

  • Stromtarife

    Wirtschaftsminister kritisiert erhöhte Gaspreise in Thüringen

    Jürgen Reinholz (CDU), Thüringens Wirtschaftsminister, hat die Gasversorger zu mehr Zurückhaltung bei den Preisen aufgefordert und die generelle Marktsituation mit mangelndem Wettbewerb kritisiert. Auch die Preiskopplung an Öl sei veraltet und müsse infrage gestellt werden.

  • Stromnetz Ausbau

    Elbe-Mulde Energie GmbH gegründet

    Die Stadtwerke Glauchau und die Energie AG Iserlohn-Menden haben eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft aus der Taufe gehoben: die Elbe-Mulde Energie GmbH, kurz: EME. Das Joint Venture ist ein Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Ostdeutschland, wie es heißt. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf der mittelständisch strukturierten Kundenlandschaft.

  • Strom sparen

    KWK: Verband empfiehlt Kündigung des Einspeisevertrags

    Der B.KWK empfiehlt allen KWK-Anlagenbetreibern, die Einspeiseverträge mit ihren Netzbetreibern umgehend zu kündigen, sofern diese nicht ohnehin einen gleich hohen oder höheren Preis vergüten. Für Betreiber von KWK-Anlagen über zwei Megawatt elektrischer Leistung gilt die Neuregelung nur vorübergehend.

Top