TV-Sendung "Grenzenlos" in 3sat porträtiert Energieland NRW

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Solarfabrik Gelsenkirchen, Windtestfeld Grevenbroich, Biomasseanlage Herten - drei Leitprojekte der Landesinitiative Zukunftsenergien stehen für den erfolgreichen Strukturwandel in NRW. In der TV-Sendung "Grenzenlos" bei 3sat wird heute um 20:15 Uhr live in der Akademie Mont-Cenis in Herne über die Frage diskutiert: Woher kommt die Energie der Zukunft?


Franz Alt moderiert das Gespräch unter dem größten Solardach der Welt, an dem sich NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold und Shell Vorstandsmitglied Prof. Fritz Vahrenholt beteiligen. Auch Oliver Wittke, Oberbürgermeister von Gelsenkirchen, der Solarhauptstadt Europas und Alfred Ritter, der neben der berühmten Schokolade auch ökologische Heizsysteme produziert, kommen zu Wort. Energieexperten aus der Schweiz und Österreich ergänzen die mitteleuropäische Sicht der Energiezukunft, die auch ein EXPO-Thema ist.

Top