TÜV Rheinland bestätigt: Mainova ist fit für 2000

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Mit "Brief und Siegel" hat der TÜV Rheinland der Mainova bestätigt, dass das Unternehmen optimal auf den Jahreswechsel 1999/2000 vorbereitet ist und damit die Energie- und Wasserversorgung beim Umschalten der elektronischen Rechner nicht an der "Datumshürde 00" scheitern wird. In mühevoller monatelanger Arbeit haben die Projektbeteiligten der Mainova alle Problembereiche definiert und untersucht - jetzt steht fest: Die Feiern zum Jahreswechsel können beginnen.



Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Jürgen Wann, bei Mainova für das "Jahr 2000"-Projekt verantwortlich, erhielt zum Abschluss des Audit-Verfahrens von Hans-Peter Kremer von der TÜV-Umwelt-Cert GmbH (Köln) die Bestätigungsurkunde überreicht. Mitarbeiter des TÜV hatten seit Juni dieses Jahres zunächst in einem Voraudit-Verfahren und Mitte September im abschließenden Audit die bei der Mainova eingeleiteten und abgeschlossenen Maßnahmen begutachtet.



Alle Bereiche des Unternehmens waren in die Projektarbeit eingebunden. Lieferanten und Hersteller von technischen Einrichtungen und Anlagen waren hinzugezogen worden. Nicht nur anhand von Simulationen wurde der Jahreswechsel vorweggenommen, unter anderem wurde auch eine vorübergehend autarke Stromversorgung allein durch die Mainova-Heizkraftwerke erfolgreich getestet.



"Nach menschlichem Ermessen haben wir alles getan", kommentierte Jürgen Wann die umfangreiche Arbeit des Mainova-Teams, dessen Engagement und Sachkunde dem TÜV eine Extra-Notiz wert war. Dennoch wird Mainova "auf Nummer sicher" gehen: In der Neujahrsnacht werden rund 150 Mitarbeiter mehr als üblich an ihrem Arbeitsplatz oder in Bereitschaft sein.

Top