TÜV-Öko-Gütesiegel gibt dem Verbraucher Sicherheit

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der Wettbewerb auf dem deutschen Strommarkt ist voll entbrannt; jeder Verbraucher kann seinen Energieversorger jetzt frei wählen und Geld sparen. Doch es gibt auch Verbraucher, die nicht nur auf die Mark schauen, die vielmehr ökologisch denken und bereit sind, den einen oder anderen Pfennig mehr auszugeben - für die Natur. Für den umweltbewussten Kunden bietet der Strommarkt inzwischen ein breites Angebot, allerorten wird "grüner Strom" angeboten. Öko-Tarife und -Zuschläge liegen zwar meist über dem "normalen" Preis pro Kilowattstunde, garantieren dafür jedoch die Förderung von regenerativen Stromerzeugungs-Anlagen. Unter Ökostrom versteht man Energie, die aus Wasser- und Windkraft, Biomasse oder Sonne erzeugt wird.


Wie kann nun der Verbraucher sicher sein, dass der von ihm gewünschte grüne Strom auch wirklich Ökostrom ist? Dies kann durch unabhängige Prüfungen sichergestellt werden. So vergibt beispielsweise der TÜV Süddeutschland ein Gütesiegel für Unternehmen, die "Strom aus erneuerbaren Energien" zu einem gewissen Prozentsatz erzeugen und die ausreichend Geld in den Neubau von umweltfreundlichen Kraftwerken stecken. Dieses TÜV-Gütesiegel wurde im August erstmalig an die RWE Energie AG in Essen verliehen. RWE Energie hat ein umfassendes, durchgängiges und transparentes System zur Bereitstellung von Strom aus erneuerbaren Energien installiert und wendet dies konsequent an.


Bereits seit 1996 bietet die RWE Energie ein "Greenpricing"-Modell an - und ist damit sehr erfolgreich. Rund 15.500 RWE-Kunden haben sich bislang für diese umweltfreundliche Alternative entschieden. Jeder Kunde zahlt dabei pro Kilowattstunde 23,2 Pfennig mehr (inklusive Umsatzsteuer) und kann selbst bestimmen, für wie viele Kilowattstunden er diesen Umweltaufschlag bezahlen will. Ab 20 Mark plus Umsatzsteuer im Jahr ist man dabei. RWE Energie legt noch einmal den gleichen Beitrag dazu. Aus diesem gesamten Fördermitteln werden dann regenerative Erzeugungsanlagen gebaut. Bis heute wurden so schon über 30 umweltfreundliche Anlagen realisiert.


"Wir wollen unseren Kunden die Sicherheit geben, dass der grüne Strom der RWE Energie auch wirklich umweltverträglich produziert wurde. Deshalb haben wir uns vom TÜV zertifizieren lassen und tragen jetzt das Öko-Gütesiegel", erklärt Erik Walner, Pressesprecher der RWE Energie.


(ots)

Das könnte Sie auch interessieren
Top