Wachstumsimpulse

Trittin weiht weltweit größten Prüfstand für Windgetriebe ein

Im nordrhein-westfälischen Vörde hat Bundesumweltminister Jürgen Trittin heute den weltweit größten Prüfstand für Windgetriebe eingeweiht. Mit dem 7,5 Megawatt-Großprüfstand der Flender AG lassen sich zukünftig sämtliche Windgetriebe der Multi-Megawattklasse bis zu einem Gewicht von 60 Tonnen testen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Vörde (red) - Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat heute den weltweit größten Prüfstand für Windgetriebe eingeweiht. Mit dem 7,5 Megawatt-Großprüfstand der Flender AG in Vörde (Nordrhein-Westalen) lassen sich zukünftig sämtliche Windgetriebe der Multi-Megawattklasse bis zu einem Gewicht von 60 Tonnen einem mehrtägigen Prüflauf unterziehen, bevor sie zur Auslieferung an die Kunden aus der Windturbinen-Industrie gelangen.

Das Unternehmen investierte in den vergangenen drei Jahren über 40 Millionen Euro in Produktions- und Prüfstandseinrichtungen für Großgetriebe. In dem modernen Montagewerk für Großgetriebe baün 550 Mitarbeiter jährlich mehr als 5000 Großgetriebe, insbesondere für die Anwendung für Windkraftanlagen. Bundesumweltminister Trittin: "Der Prüfstand und das Montagewerk zeigen, welche Beschäftigungseffekte die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien mit sich bringt."

Mit knapp 50 000 direkten und indirekten Arbeitsplätzen sei die Windenergiebranche eine der wenigen erfolgreichen Technikbranchen, die in den letzten Jahren einen kräftigen Arbeitsplatzzuwachs verzeichnen konnte, erläuterte Trittin.

Top