Ökologisches Konjunkturpaket

Töpfer: Finanz- und Klimakrise gleichzeitig bekämpfen

Der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer fordert ein milliardenschweres ökologisches Konjunkturpaket. "Auch Deutschland braucht jetzt einen Green New Deal", sagte der CDU-Politiker der "Berliner Zeitung". Ziel des Pakets müsse sein, Finanz- und Klimakrise gemeinsam zu bekämpfen.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Dazu seien von Seiten des Staates deutlich mehr Mittel nötig, "als in den beiden Konjunkturpaketen bislang angedacht ist", sagte Töpfer. Er forderte Investitionen in eine Infrastruktur für Elektromobilität, in Nahwärmenetze, energiesparende Techniken und die Gebäudesanierung.

Angesichts der weltweiten Krise seien diese Investitionen eine zwingende Notwendigkeit, sagte Töpfer, der zugleich auch stellvertretender Vorsitzender des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung ist.

Töpfer kritisierte die bisherigen Maßnahmen der Koalition, wie etwa die Aussetzung der Kraftfahrzeugsteuer. "Solche kurzfristigen Strohfeuer bringen uns nicht weiter", sagte er. Es bringe auch nichts, jetzt Infrastrukturmaßnahmen vorzuziehen, die ohnehin geplant seien. "Diese sind sehr kapitalintensiv und in vielen Fällen ökologisch nachteilig."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Regierung und Industrie üben Schulterschluss für Elektroautos

    Bundesregierung und Industrie haben auf einem Treffen in Berlin den Schulterschluss zur Entwicklung des Elektroautos geübt. Das gemeinsame Ziel sei, Deutschland zum Marktführer für Elektromobilität zu machen, hieß es am Montag in einer gemeinsamen Erklärung.

  • Hochspannungsmasten

    Acht Modellregionen für Elektroautos in Deutschland

    Acht Modellregionen in Deutschland sollen die Voraussetzungen für den massenhaften Einsatz von Elektroautos prüfen. In diesen solle geklärt werden, wie und wo eine sichere Infrastruktur für Ladestationen aufgebaut werden könne und welche Herausforderungen an die strombetriebenen Autos selbst zu stellen sind.

  • Strom sparen

    Konjunkturpaket: Mehr Geld für Gebäudesanierung

    Die Bundesregierung plant milliardenschwere Konjunkturmaßnahmen zur Stützung der sich abschwächenden Wirtschaft. Das vom Kabinett beschlossene Paket soll Investitionen der Wirtschaft, der Kommunen und der Privathaushalte in Höhe von 50 Milliarden Euro anstoßen.

Top