Kostenlose Broschüre

Tipps zum Sparen: Clever mit Energie umgehen

Der Stromverbrauch privater Haushalte ist in den letzten 20 Jahren um über 20 Prozent gestiegen. Fachleute gehen davon aus, dass rund ein Drittel des privaten Stromverbrauchs unnötig verschwendet wird. Daher informiert die Verbraucher Initiative zusammen mit expert-Fachmärkten über mögliche Einsparpotentiale.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (sm) - In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband wird nun in den Filialen des Elektrohändlers expert die kostenlose Broschüre " Clever mit Energie umgehen!" verteilt, die unter anderem über die Einsparpotentiale durch energieeffiziente Elektrogeräte und eine energiesparende Nutzung von Haushalts- und Bürogeräten informiert.

"Beim Neukauf von Elektrogeräten sollten Verbraucher nicht nur auf den Einkaufspreis, sondern auch auf Strom- und Wasserverbrauch achten", so Wolfgang Brenner von der expert-Zentrale. Beispielweise können energiesparende Kühlgeräte im Vergleich zu konventionellen Produkten über die Lebensdauer mehr als 600 Euro Betriebskosten sparen.

Verschwenderische Haushaltsgeräte, die immer üppigere Ausstattung der Haushalte mit Elektrogeräten und Leerlaufverluste steigern den Stromverbrauch und belasten Haushaltskasse und Umwelt, so die Verbraucher Initiative. Allein durch Standby-Verluste würden Privathaushalte in Deutschland jährlich Milliarden von Euro verschwenden.

Die Broschüre "Clever mit Energie umgehen!" ist Teil des Projektes "Stromeffizienz", das die Verbraucher Initiative mit Unterstützung von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt durchführt.

Weiterführende Links
  • Strom Spartipps
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Strom- und Gaspreise

    Strom, Heizen, Energie: Das kommt 2016 auf Verbraucher zu

    Im Energie-Bereich wird es im kommenden Jahr für Verbraucher einige Veränderungen geben. Der Strompreis steigt, für Bauherren werden die Regeln bei der Energieeffizienz strenger und neue Effizienzlabel treten auf den Plan.

  • Stromtarife

    Umfrage: Mehrheit der Deutschen will 2009 Strom sparen

    Angesichts steigender Energiekosten wollen 63 Prozent der Deutschen in diesem Jahr ihren Stromverbrauch senken, so das Ergebnis einer vom Bundesumweltministerium in Auftrag gegeben Umfrage. Seit dem Jahreswechsel müssen mehr als 14 Millionen Haushalte mehr für ihren Strom zahlen.

  • Strom sparen

    Bei Nuon fällt die Grundgebühr für Ökostrom weg

    Bei dem niederländischen Energieversorger Nuon sollen die Kunden nur noch den tatsächlichen Verbrauch bezahlen. Die Grundgebühr für den Ökostromtarif "geniaale" Strom soll künftig wegfallen. Zusätzlich bietet Nuon Zubehör zum Stromsparen an und zum 1. November soll der zweite Energiewinkel eröffnen.

  • Hochspannungsmasten

    Bei Kühlschrankkauf bis zu 150 Euro Stromkosten sparen

    Verbraucher können beim Kauf eines neuen Einbaukühlschrankes bis zu 50 Prozent Stromkosten sparen. Modelle mit der Kennzeichnung A++ auf dem Energielabel bringen während ihrer Lebensdauer eine Ersparnis von bis zu 150 Euro, gemessen am heutigen Strompreis, berichtet die Stiftung Warentest.

Top