Verordnung

Tiermehl und belastetes Altholz von Biostromgewinnung ausgeschlossen

In einer neuen Verordnung gelten Tiermehl und belastetes Altholz nicht als Biomasse.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Mit einer Verordnung will die Bundesregierung regeln, welche Stoffe als Biomasse für die Stromerzeugung zugelassen sind (Bundestagsdrucksache 14/6059). Dazu hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Einvernehmen mit dem Ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eine Verordnung vorgelegt, die im Deutschen Bundestag am 1. Juni beschlossen werden soll.


Neu hinzugekommen zur Liste nicht als Biomasse anerkannter Stoffe für die Stromgewinnung sind chemisch belastetes Altholz sowie Tierkörper, Tierkörperteile oder ähnliche Erzeugnisse. Der Gesetzgeber hatte bereits am 6. Juli 2000 die Nichtverwendung von belastetem Altholz bei Bio-Strom entschieden. Der Ausschluss von Tierkörpern und Tiermehl für die Stromgewinnung wurde neu hinzugefügt, um den Sachverhalt zu präzisieren. Bereits vor dem Hintergrund der BSE-Krise war gesetzlich geregelt worden, Tierkörper, Teile und Tiermehl ausschließlich in Tierkörperbeseitigungsanlagen zu vernichten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Telefontarife

    Verbrauchertelefon geht an den Start

    Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) schaltete am Montag das "Verbrauchertelefon mit Lotsenfunktion" frei. Hier sollen Verbraucher Fragen zu Themen wie Ernährung, Einkauf oder Finanzen beantwortet bekommen.

  • Alternative Energien

    So will Minister Altmaier die Energiewende voranbringen

    Das von Peter Altmaier (CDU) selbst geschriebene Papier blieb allenthalben hinter den Erwartungen zurück. Der Bundesumweltminister hat in seinem Zehn-Punkte-Programm zur Energiepolitik unter anderem erklärt, bei der Umsetzung der Energiewende müsse es darum gehen, den "falschen Gegensatz von Umwelt und Wirtschaft" zu überwinden.

  • Hochspannungsmasten

    Bundesinitiative BioEnergie feiert Biomasse-Verordnung

    Ende Mai wird der Bundestag voraussichtlich die Biomasse-Verordnung verabschieden. Damit erhält die Biomasse endlich die Stellung in den erneuerbaren Energien, die ihr zusteht. Das findet jedenfalls die Bundesinitiative BioEnergie und lädt zu einem Parlamentarischen Abend ein.

  • Strom sparen

    Energiewirtschaft legt Regierung Vereinbarung zum Klimaschutz vor

    Die Energiewirtschaft hat ihren Vorschlag zur Förderung der umweltfreundlichen Kraft-Wärme-Kopplung gestern beim Bundeswirtschaftsminister abgegeben. Eine Reaktion von Werner Müller steht allerdings noch aus.

  • Strom sparen

    Wirtschaftsminister Müller: Altbausanierung kann Baubranche Impuls geben

    Das neue Infoheft des Bundeswirtschaftsministeriums, Energie mit Zukunft" beleuchtet das Schwerpunktthema Energieeinsparung im Gebäudebereich und kann jetzt kostenlos bestellt werden.

Top